Rapid holt Meistercoach Josef Hickersberger zurück

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Der SK Rapid sorgt am letzten Transfertag doch noch für eine Überraschung.

Die Hütteldorfer holen Josef Hickersberger, Meistertrainer aus dem Jahr 2005 zurück. Das berichtet Insider Peter Linden. Der Vater von Co-Trainer-Rückkehrer Thomas Hickersberger soll dem Beirat angehören, dem Gremium von Vertretern aus Sport und Wirtschaft, die in keiner relevanten wirtschaftlichen Beziehung zu Rapid stehen.

Damit soll er mehr fußballerische Kompetenz in die Führungsgremien einfließen lassen.

Die "Verpflichtung" soll von Präsident Michael Krammer persönlich ausgegangen sein, ein gutes Vieraugengespräch ging der Entscheidung voraus. Zudem saß der 69-Jährige im Derby in der Rapid-Loge.

Wie der Ex-Krone-Journalist berichtet, kann Hickerberger künftig "Berichte von Sportvorstand Fredy Bickel anfordern, muss bei strategischen Entscheidungen eingebunden sein und kontaktiert werden. Soll als Ratgeber des Präsidenten und des Präsidiums verhindern, dass künftig Fehler mit Langzeitwirkung wie die Trennung von Trainer Zoran Barisic vor eineinhalb Jahren passieren."

Im 2. Wiener Gemeindebezirk ist er quasi ein Nachbar Bickels. Ob er den Hütteldorfern jedoch in dieser Position jenes Siegergen wie beim vorletzten Meistertitel einimpfen kann, bleibt abzuwarten.


>>> Soll dich unser virtueller Experte Toni via Facebook Messenger automatisch auf dem Laufenden halten? <<<

Textquelle: © LAOLA1.at

Rapid: Schwab mehrere Wochen, auch Schaub, Bolingoli out

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare