Ausverkaufte Halle bei den Vienna Capitals

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Die spusu Vienna Capitals stoßen mit ihrer Version eines imaginären Spiels bei den Fans auf viel Resonanz. Das Duell mit dem "HC Covid-19" ist gemäß der Kapazität der Wiener Erste Bank Arena ausverkauft.

7.022 Tickets sind seit dem Start am 17. April für das Event abgesetzt worden, alle Einnahmen gehen an den Nachwuchs. Am 17. Mai (ab 19:15 Uhr) gibt es für alle Ticket-Inhaber eine Livestream-Show, deren Inhalt in den kommenden Tagen bekanntgegeben wird.

Wer sich noch kein Ticket zulegen konnte, wird dafür noch Gelegenheit bekommen - die Kagraner Eishalle soll imaginär auf 10.000 Besucher "ausgebaut" werden. Wählbar ist ein Einzelticket um 1,99 Euro und ein "VIP-Ticket" inklusive Matchpuck und einem Rabattgutschein für den Fanshop beim nächsten "realen" Spiel um 15,99 Euro.

Textquelle: © LAOLA1.at

Eishockey-Liga: Transfer-Stopp verlängert - neuer Modus möglich

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare