Sevilla dreht Partie mit starkem Finish

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Der FC Sevilla gewinnt sein Heimspiel in der 12. Runde von La Liga gegen Espanyol Barcelona mit 2:1. Dabei muss der Tabellenzweite lange einem Rückstand hinterher rennen und kann die Partie erst in der Schlussphase zu seinen Gunsten drehen.

Borja Iglesias bringt die Gäste nach 38 Minuten in Führung. Gabriel Mercado (70.) und Wissam Ben Yedder (89.) lassen Sevilla am Ende aber doch noch jubeln.

Nach dem überraschenden Patzer des FC Barcelona (Spielbericht >>>), kann der FC Sevilla den Rückstand auf den Leader auf einen Punkt verkürzen. Espanyol steht mit 21 Punkten auf einem starken fünften Platz - zwei Punkte hinter dem heutigen Gegner.

Villarreal wieder mit Unentschieden

Wie bereits am Donnerstag beim Europa-League-Spiel in Wien gegen Rapid, bleibt der FC Villarreal auch in seinem Spiel am Sonntag gegen Rayo Vallecano sieglos. Auswärts gelingt dem "gelben U-Boot" ein 2:2.

Chukwueze (33.) bringt die Gäste zunächst in Führung. Raul de Tomas gelingt aber noch vor dem Seitenwechsel der Ausgleich. Alvaro Garcia (66.) dreht dann die Partie für die Hausherren. Nicola Sansone trifft in der zehn Minuten vor dem Ende zum Endstand.

Rayo bleibt nach dem Unentschieden mit nur sieben Punkten Vorletzter. Villarreal liegt auf Position 16 (elf Zähler).

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare