Griezmann-Verkauf an Atletico geplatzt?

Griezmann-Verkauf an Atletico geplatzt? Foto: © getty
 

Der FC Barcelona ist weiterhin darauf erpicht, so viele Spieler wie möglich von der Gehaltsliste zu bekommen.

Ein Verkaufskandidat ist Antoine Griezmann, der mit einem Jahresgehalt von rund 33 Millionen Euro zu den absoluten Top-Verdienern bei den Katalanen zählt.

Der Franzose wurde zuletzt mit einer Rückkehr zu seinem ehemaligen Klub Atletico Madrid in Verbindung gebracht. Trotz Interesses des amtierenden spanischen Meisters kann ein Deal in diesem Sommer dem Vernehmen nach aber nicht realisiert werden.

Griezmann-Tausch mit Saul "unmöglich"

Wie "Sport" berichtet, werde der anvisierte Tausch-Deal - Atleticos Saul Niguez hätte im Gegenzug zum FC Barcelona überwandern sollen - mittlerweile als "unmöglich" betitelt.

Atletico Madrid könne Griezmann derzeit nicht sein gewünschtes Gehalt bezahlen. Gleichzeitig wäre auch Saul nicht dazu bereit, bei einem Wechsel nach Barcelona auf Gehalt zu verzichten. Der 26-jährige Spanier strebe demnach einem Wechsel in die Premier League an. Chelsea, Liverpool und Manchester United sollen Interesse zeigen.

Der FC Barcelona ist aufgrund der spanischen Gehaltsobergrenze dazu gezwungen, eine Reihe von Spielern zu verkaufen. Erst dann könne Superstar Lionel Messi offiziell wieder an den Verein gebunden werden und auch alle anderen Neuzugänge der ersten Mannschaft für die kommende LaLiga-Saison gemeldet werden.



Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..