Ronaldo-Ex: "Ein verdammter Psychopath"

Aufmacherbild
 

Juventus-Superstar Cristiano Ronaldo wird erneut mit schwerwiegenden Beschuldigungen gegen seine Person konfrontiert.

Nachdem die US-Amerikanerin Kathryn Mayorga Ronaldo bereits vor einigen Monaten eine Klage wegen Vergewaltigung zukommen ließ, poltert nun die nächste Ex-Freundin gegen den Portugiesen.

Die 33-jährige Jasmine Lennard behauptet über Twitter, Beweise für Ronaldos Schandtaten zu haben und appelliert an Mayorga sie zu kontaktieren, um ihr bei ihrer Klage zu helfen. "Ich habe Informationen, von denen ich glaube, dass sie für Ihren Fall von Nutzen sind."

Das englische Model habe vor zehn Jahren in engem Kontakt mit Ronaldo gestanden und ihn auch regelmäßig getroffen. Dieser Kontakt soll in den letzten 18 Monaten wieder intensiver geworden sein.

"Psychopath und Kontrollfreak"

Die Britin nimmt sich mit ihrer Kritik nicht zurück. "Niemand hat eine Ahnung, wie er wirklich ist. Wenn die Leute nur eine halbe Idee davon hätten, wären sie entsetzt. Ich lehne mich nicht mehr zurück und sehe zu, wie er auf dreiste arrogante, völlig unsensible Art und Weise lügt, während er PR-Teams und Anwälte und Ermittler beschäftigt."

Die Arroganz von Ronaldo, der die Vergewaltigungsvorwürfe vehement abstreitet, mache sie krank. Lennard will die "wahre Natur" des Juventus-Stürmers entlarven. Sie bezeichnet ihn als "verdammten Psychopathen" und als "Kontrollfreak".

Zu einem gewissen Zeitpunkt soll Ronaldo Lennard sogar ernsthaft gedroht haben, sollte sie den Befehlen Ronaldos nicht Folge leisten. "Er sagte mir, er würde mich entführen und in einem Sack in den Fluss werfen lassen, sollte ich mich mit jemand anderem treffen oder das Haus verlassen."

"Beweise in Hülle und Fülle"

Lennard habe Mitgefühl mit Mayorga und will ihr bei ihrer Klage helfen. Sie habe nämlich eine handvoll Beweise, um den Superstar hinter Gitter zu bringen. Sie will damit beweisen, was Ronaldo für ein "Tyrann und Lügner mit ernsthaften psychischen Problemen" sei.

"Es handelt sich hierbei erst um ein paar wenige Details. Niemand würde mir die Dinge glauben, die ich verbreiten werde, wenn ich nicht die Beweise dazu hätte. Aber weil ich eine intelligente Frau bin, habe ich sie in Hülle und Fülle. Das Spiel ist vorbei."

Cristiano Ronaldo und Juventus Turin steigen am 12. Jänner in das Spielgeschehen der Coppa Italia ein. Die "Alte Dame" muss in Bologna ran. Quote

Textquelle: © LAOLA1.at

Kevin Stöger und Co.: Franco Fodas potenzielle Nachrücker

Zum Seitenanfang»

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare