Bobic neuer Sportdirektor von Hertha BSC

Bobic neuer Sportdirektor von Hertha BSC Foto: © getty
 

Die Spatzen pfiffen es bereits von den Dächern, nun ist es auch offiziell: Fredi Bobic wird neuer Sportdirektor von Hertha BSC! Dies vermelden die Berliner am Mittwochabend.

Eintracht Frankfurt verkündete erst am Mittwoch, den Vertrag ihres bisherigen Sportdirektors vorzeitig per 31. Mai aufzulösen. Bobic hatte eigentlich noch einen Vertrag bis 2023.

"Wir sind sehr erfreut, mit Fredi Bobic unseren Wunschkandidaten gewonnen zu haben und freuen uns auf die zukünftige erfolgreiche Zusammenarbeit", wird Präsident Werner Gegenbauer auf der Hertha-Homepage zitiert.

"Nach meiner Entscheidung, eine neue Herausforderung zu suchen, gab es offene und überzeugende Gespräche, insbesondere mit dem Präsidenten von Hertha BSC, Werner Gegenbauer. Ich freue mich, ab Sommer wieder Teil der Hertha-Familie zu sein", sagt Bobic, der Eintracht Frankfurt nach fünf Jahren verließ.

Laut übereinstimmenden Medienberichten sollen sich die Vereine nach wochenlangen Verhandlungen auf eine Ablösesumme von 2,5 bis drei Millionen Euro geeinigt haben. Ursprünglich hatte die Eintracht wohl auf fünf Millionen Euro gepocht.


Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..