Reus macht sich für Batshuayi-Verbleib stark

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Marco Reus, der seinen Vertrag bei Borussia Dortmund jüngst bis 2023 verlängert hat, spricht sich öffentlich für einen Verbleib von Michy Batshuayi aus.

Der belgische Nationalspieler überzeugt beim BVB bislang mit sieben Toren in neun Einsätzen, ist jedoch nur vom FC Chelsea ausgeliehen, der generell keine Kaufoption in seine Leihgeschäfte einbaut.

Wie Reus nun der "Bild" verrät, würde er sich "sehr darüber freuen, wenn Michy bleibt" und fügt an: "Ich hoffe, dass wir die Saison auf einem Champions-League-Platz beenden. Dann müssen wir uns kontinuierlich gut aufstellen. Ich stehe da in einem guten Austausch mit Zorc und Watzke."

Auch BVB-Sportdirektor Michael Zorc versichert, dass sich der Klub "auf dieser Position für die kommende Saison gut aufstellen" wird. Batshuayi, der sich bereits gut in den Kader eingefügt hat, wäre dabei die komfortabelste Lösung.

Eine verzwickte Situation: Einerseits ist Dortmund auf die Tore des 24-Jährigen angewiesen, um die Champions League zu erreichen. Andererseits verbessert sich Chelseas Verhandlungsposition hinsichtlich der Ablösesumme mit jedem seiner Treffer.

"Ich fühle mich hier sehr wohl, aber das ist eine Sache zwischen Dortmund und Chelsea", gibt sich der Protagonist selbst gelassen.

>>> Soll dich unser virtueller Experte Toni via Facebook Messenger automatisch auf dem Laufenden halten? <<<

Textquelle: © LAOLA1.at

Bayern-Arzt Müller-Wohlfahrt tritt gegen Guardiola nach

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare