Haaland-Transfer? Chelsea wird kreativ

Haaland-Transfer? Chelsea wird kreativ Foto: © getty
 

Wird Erling Haaland in diesem Sommer doch noch Hauptakteur in einem der größten Transfers der Fußball-Geschichte?

Zwar beharre Borussia Dortmund weiter darauf, den Top-Stürmer nicht verkaufen zu wollen, dies hindert den FC Chelsea allerdings nicht daran, dem BVB mit verlockenden Angeboten einen Transfer schmackhaft zu machen.

Nachdem die "Blues" zuletzt mit einer Offerte in Höhe von 175 Millionen Euro abgeblitzt sein sollen (Mehr dazu >>>), schickt sich Chelsea laut Informationen von "Sky" nun an, einen Spielertausch in den Deal einzubauen.

Demnach soll der amtierende Champions-League-Sieger vorgeschlagen haben, Tammy Abraham oder Callum Hudson-Odoi im Tausch für den norwegischen Stürmer-Star nach Dortmund zu transferieren. Der BVB habe sich mit diesem Angebot allerdings nicht locken lassen und erstmal abgewunken.

Haaland im Sommer 2022 wohl nicht mehr zu halten

Haaland, dessen Vertrag in Dortmund noch bis Juni 2024 läuft, wäre im kommenden Jahr aufgrund einer Ausstiegsklausel für rund 75 Millionen Euro zu haben. Der FC Chelsea will das drohende Wettbieten umgehen und den Norweger bereits in diesem Sommer für deutlich mehr Geld verpflichten.

Mit den zuletzt gebotenen 175 Millionen Euro würde der ehemalige Salzburg-Stürmer zum zweitteuersten Profifußballer der Welt aufsteigen. Nur Neymar kostete mehr, als er 2017 für 222 Millionen Euro vom FC Barcelona zu Paris Saint-Germain wechselte.



Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..