Noten! Einzelkritik zu LASK gegen Antwerpen

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Unnötig und schade!

Der LASK muss am vierten Spieltag der Europa League eine ganz bittere 0:2-Heimniederlage gegen Royal Antwerpen einstecken (Spielbericht>>>) und kann den Aufstieg ins Sechzehntelfinale nur mehr durch ein Wunder schaffen.

Gegen alles andere als überragende Belgier konnten die Linzer von Beginn an nicht überzeugen und mussten ab der 52. Minute einem Rückstand in Unterzahl nachlaufen. Davon erholten sich die Athletiker, die nicht ihren besten Tag erwischten, nicht mehr.

LAOLA1 analysiert die Leistung aller LASK-Akteure und verteilt Noten (1=Sehr Gut, 2=Gut, 3=Befriedigend, 4=Genügend, 5=Nicht Genügend).

Einverstanden oder nicht? Dann benotet den LASK in den Kommentaren selbst. Das sind die Noten für die LASK-Kicker gegen Royal Antwerpen.

Alexander Schlager - 90 Minuten - Note: 3

Am ÖFB-Goalie lag es nicht, dass die Partie verloren ging. Das eine oder andere Mal musste er retten, bei beiden Gegentoren war er chancenlos.

Philipp Wiesinger - 90 Minuten - Note: 5

Völlig verpatzter Arbeitstag für den Blondschopf. Vor der Roten Karte von Trauner verlor der Salzburger den entscheidenden Zweikampf, dann fälschte er Refaelovs Freistoß extrem unglücklich in die eigenen Maschen ab.

Gernot Trauner - bis zur 50. Minute, Rot - Note: 5

Einfach nur schade, dass Trauners sonst sehr gutes Zweikampf-Timing dieses eine Mal gegen De Laet nicht funktioniert hat und der LASK-Kapitän rotgesperrt nun auch gegen Tottenham fehlt. In den 50 Minuten vor der Roten war der Innenverteidiger nämlich der beste Linzer am Feld.

Petar Filipovic - bis zur 74. Minute - Note: 3

Kein besonders auffälliges Spiel des Kroaten, der bis zu seiner Auswechslung die deutlich ungefährlichere rechte Antwerpener Seite zu verteidigen hatte. Kurz vor Schluss dürfte er sich schwerer verletzt haben und musste ausgetauscht werden.

Reinhold Ranftl - 90 Minuten - Note: 3

Viel Bemühen und Kampfkraft wie immer beim ÖFB-Teamspieler. Auch zwei Abschlüsse, unter anderem den gefährlichsten in Hälfte zwei, konnte er verbuchen. Auch ihm ging aber wenig auf.

Mads Emil Madsen - bis zur 54. Minute - Note: 4

Der junge Däne ersetzte die ausgefallenen Holland und Grgic auf der Sechs und machte zumindest defensiv wenig falsch. Offensiv, wo eigentlich die Stärken Madsens liegen, lief aber nichts zusammen. Er wurde nach Trauners Ausschluss ausgetauscht.

Peter Michorl - 90 Minuten - Note: 3

Wenn der LASK gefährlich wurde, dann war es nach Michorls Standards, die heute allerdings nicht immer so präzise wie gewohnt ankamen. Mit seinem direkten Freistoß in Minute 8 prüfte der Linksfuß den schwachen Antwerpen-Keeper Butez, auch sonst waren ein paar gute ruhende Bälle dabei.

Rene Renner - 90 Minuten - Note: 4

Offensiv war der Linksaußen bis auf ein gutes Dribbling in Hälfte eins leider kaum zu sehen. In der Defensive machte der Oberösterreicher wenig falsch, verlor aber das entscheidende Kopfball-Duell vor dem 0:2.

Andreas Gruber - bis zur 59. Minute - Note: 3

Gäbe es in der Europa League bereits einen Videobeweis, hätte Gruber bereits nach acht Minuten einen Elfmeter herausgeholt. Schiedsrichter Rumsas ahndete das Foul aber außerhalb des Strafraums. Ansonsten konnte der Steirer bis auf einen Distanzschuss wenig aus seinen Bemühungen machen.

Johannes Eggestein - 90 Minuten, Gelb - Note: 5

Erstmals wurde so richtig deutlich, wie sehr Marko Raguz dem LASK abgeht. Der am Kreuzband verletzte Stürmer fehlte an allen Ecken und Ende, Eggestein konnte ihn gegen Antwerpen zu keinem Zeitpunkt ersetzen. In jeder Offensivaktion traf der Deutsche die falsche Entscheidung, sah zu selten seine Mitspieler und machte schlicht ein richtig schwaches Spiel.

Husein Balic - 90 Minuten - Note: 4

Leider ein völlig unsichtbarer Auftritt des schnellen Linzers, der kaum in Erscheinung trat. Einzig unmittelbar nach Seitenwechsel konnte er seine Schnelligkeit einmal ausspielen, die anschließende Flanke kam aber zu ungenau.

Andres Andrade - ab der 54. Minute - Note: 3

Der junge Mittelamerikaner bekam die undankbare Aufgabe, anstatt des ausgeschlossenen Trauner zu verteidigen, machte dies allerdings gut und fehlerfrei. Auf ihn wird es wohl auch nächste Woche gegen Tottenham ankommen.

Thomas Goiginger - ab der 59. Minuten, Gelb - Note: 3

Nach seiner Einwechslung brachte der Offensivspieler nochmal frisches Blut in die LASK-Offensive, seine gewohnt starken Dribblings gingen aber zu selten auf.

Marvin Potzmann - ab der 74. Minute - zu kurz eingesetzt

Textquelle: © LAOLA1.at

Europa League: LASK kassiert bittere Heimpleite gegen Antwerpen

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare