Schwab: "Wir haben als gesamte Mannschaft versagt"

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Rapids Sportchef Fredy Bickel war wohl zurecht sauer.

Die Art und Weise, wie sich Rapid bei der 2:4-Niederlage bei Sturm Graz präsentierte, ließ nicht vermuten, dass es für die Hütteldorfer ein Endspiel um den zweiten Platz und somit die Teilnahme an der Champions-League-Qualifikation war.

"Wir haben leider als gesamte Mannschaft versagt", ist Kapitän Stefan Schwab maßlos enttäuscht.

Ähnlich frustriert ist Trainer Goran Djuricin: "Eine klare und bittere Niederlage. Wir haben in keinster Weise irgendetwas davon umsetzen können, was wir uns vorgenommen haben. Wir haben in der Abwehr brutale Fehler gemacht, ein paar Geschenke verteilt und unsere Chancen nicht reingemacht. Aber Gratulation an Sturm. Sie spielen eine sensationelle Saison und stehen zurecht auf dem zweiten Platz."


Djuricin: "Ein richtig schlechter Tag"

Eineinhalb Wochen zuvor verließen die Wiener schon einmal als Verlierer das Stadion in Liebenau. Nach dem 2:3 im Cup-Halbfinale war der grün-weiße Coach mit der Leistung seiner Elf noch zufrieden.

Diesmal sei es nicht darum gegangen, ob seine Truppe bereit genug für dieses "Finale" sei: "Wir hatten einen richtig schlechten Tag, denn so viele Fehlpässe hatten wir schon lange nicht mehr. Es gab sehr viele individuelle Fehler, wir waren nicht giftig genug. Wir haben uns nicht gewehrt, wie es sich bei einem so wichtigen Spiel gehört. Das war wirklich zu wenig."

Dass sich Rapid zu wenig zur Wehr setzte, sah auch Goalie Richard Strebinger so: "Sturm war uns über 90 Minuten gerade in den entscheidenden Zweikämpfen überlegen, war da robuster. Im Cup-Halbfinale war es ein bisschen Pech, aber diesmal waren wir in den wichtigen Zweikämpfen unterlegen. Das darf uns nicht passieren. Da müssen wir besser dagegen halten, auch mal ein taktisches Foul machen."

Probleme mit umgestellter Abwehr

Dass die Viererkette durch die Ausfälle von Boli Bolingoli und Lucas Galvao entscheidend geschwächt war, ließ sich schon in der 3. Minute an den Abstimmungsschwierigkeiten beim 1:0 der Grazer erkennen.

"Wir haben in dieser Saison schon ein paar Mal so gespielt, das hat überhaupt nichts mit der Besetzung zu tun. Alle, die auf dem Platz gestanden sind, sind gerade in der Defensive erfahren genug, um das zu kompensieren", betont Strebinger.

Auch Schwab meint: "Die Abstimmung zwischen Mittelfeld und Abwehr war nicht so da wie sonst, aber wir brauchen keinem einzelnen Spieler einen Vorwurf machen. Mario Sonnleitner zum Beispiel hat genügend Bundesliga-Spiele, er hat seine Leistung gebracht und sich reingehaut."

Das nächste "Finale"

Ein erfolgreicher Endspurt zum Vizemeister ist somit mehr oder weniger vom Tisch. "Wir sind selber schuld", findet Strebinger, "wenn wir die ganze Saison über konstanter spielen, hätten wir nicht dieses entscheidende Spiel gehabt, um noch mal an den zweiten Platz ranzukommen."

Nun wartet gleich das nächste Finale, und zwar jenes um Platz drei. Den hat derzeit mit zwei Punkten Vorsprung auf Rapid der LASK inne - eine Niederlage im direkten Duell und Grün-Weiß muss sich wohl mit dem vierten Platz abfinden.

"Das wird wieder ein Sechs-Punkte-Spiel. Es wird eine ähnliche Partie wie hier. Wir müssen schauen, dass wir auf die Füße kommen und versuchen, noch mal anzugreifen. Es sind noch vier Runden zu gehen, wir dürfen jetzt nicht den Kopf in den Sand stecken, sondern müssen schauen, dass wir den dritten Platz zurückerkämpfen", fordert Schwab.

Die besten Bilder der 32. Bundesliga-Runde:

Bild 1 von 97 | © GEPA

Sturm Graz - Rapid Wien 4:2

Bild 2 von 97 | © GEPA
Bild 3 von 97 | © GEPA
Bild 4 von 97 | © GEPA
Bild 5 von 97 | © GEPA
Bild 6 von 97 | © GEPA
Bild 7 von 97 | © GEPA
Bild 8 von 97 | © GEPA
Bild 9 von 97 | © GEPA
Bild 10 von 97 | © GEPA
Bild 11 von 97 | © GEPA
Bild 12 von 97 | © GEPA
Bild 13 von 97 | © GEPA
Bild 14 von 97 | © GEPA
Bild 15 von 97 | © GEPA
Bild 16 von 97 | © GEPA
Bild 17 von 97 | © GEPA
Bild 18 von 97 | © GEPA
Bild 19 von 97 | © GEPA
Bild 20 von 97 | © GEPA
Bild 21 von 97 | © GEPA
Bild 22 von 97 | © GEPA
Bild 23 von 97 | © GEPA
Bild 24 von 97 | © GEPA
Bild 25 von 97 | © GEPA
Bild 26 von 97 | © GEPA

St. Pölten - RB Salzburg 0:2

Bild 27 von 97 | © GEPA
Bild 28 von 97 | © GEPA
Bild 29 von 97 | © GEPA
Bild 30 von 97 | © GEPA
Bild 31 von 97 | © GEPA
Bild 32 von 97 | © GEPA
Bild 33 von 97 | © GEPA
Bild 34 von 97 | © GEPA
Bild 35 von 97 | © GEPA
Bild 36 von 97 | © GEPA
Bild 37 von 97 | © GEPA
Bild 38 von 97 | © GEPA
Bild 39 von 97 | © GEPA
Bild 40 von 97 | © GEPA
Bild 41 von 97 | © GEPA
Bild 42 von 97 | © GEPA
Bild 43 von 97 | © GEPA
Bild 44 von 97 | © GEPA
Bild 45 von 97 | © GEPA
Bild 46 von 97 | © GEPA

Austria Wien - SV Mattersburg 2:3

Bild 47 von 97 | © GEPA
Bild 48 von 97 | © GEPA
Bild 49 von 97 | © GEPA
Bild 50 von 97 | © GEPA
Bild 51 von 97 | © GEPA
Bild 52 von 97 | © GEPA
Bild 53 von 97 | © GEPA
Bild 54 von 97 | © GEPA
Bild 55 von 97 | © GEPA
Bild 56 von 97 | © GEPA
Bild 57 von 97 | © GEPA
Bild 58 von 97 | © GEPA
Bild 59 von 97 | © GEPA
Bild 60 von 97 | © GEPA
Bild 61 von 97 | © GEPA
Bild 62 von 97 | © GEPA
Bild 63 von 97 | © GEPA
Bild 64 von 97 | © GEPA
Bild 65 von 97 | © GEPA

SCR Altach - LASK 0:2

Bild 66 von 97 | © GEPA
Bild 67 von 97 | © GEPA
Bild 68 von 97 | © GEPA
Bild 69 von 97 | © GEPA
Bild 70 von 97 | © GEPA
Bild 71 von 97 | © GEPA
Bild 72 von 97 | © GEPA
Bild 73 von 97 | © GEPA
Bild 74 von 97 | © GEPA
Bild 75 von 97 | © GEPA
Bild 76 von 97 | © GEPA
Bild 77 von 97 | © GEPA
Bild 78 von 97 | © GEPA
Bild 79 von 97 | © GEPA
Bild 80 von 97 | © GEPA
Bild 81 von 97 | © GEPA

Admira - WAC 4:2

Bild 82 von 97 | © GEPA
Bild 83 von 97 | © GEPA
Bild 84 von 97 | © GEPA
Bild 85 von 97 | © GEPA
Bild 86 von 97 | © GEPA
Bild 87 von 97 | © GEPA
Bild 88 von 97 | © GEPA
Bild 89 von 97 | © GEPA
Bild 90 von 97 | © GEPA
Bild 91 von 97 | © GEPA
Bild 92 von 97 | © GEPA
Bild 93 von 97 | © GEPA
Bild 94 von 97 | © GEPA
Bild 95 von 97 | © GEPA
Bild 96 von 97 | © GEPA
Bild 97 von 97 | © GEPA

Textquelle: © LAOLA1.at

SCR Altach: Daniel Nussbaumer wechselt zum VfB Stuttgart

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare