Österreich ärgert Eishockey-Großmacht Kanada

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Österreich kann mit Selbstvertrauen ins WM-Auftaktspiel am Samstag gegen Lettland (ab 16:15 Uhr im LIVE-Ticker) gehen: Beim letzten Test in der Wiener Erste Bank Arena ärgert das ÖEHV-Team Rekordweltmeister Kanada lange gehörig und unterliegt letztlich 5:7 (2:2,2:4,1:1).

Rot-Weiß-Rot geht gleich viermal in Führung: Rauchenwald (10.), Hofer (15.), Thomas Raffl (26.) und Cijan (34.) sorgen beim 37. Aufeinandertreffen mit den "Ahornblättern" seit 1928 dafür, dass Österreich erstmals gegen die Eishockey-Großmacht vier Tore in einem Spiel erzielt.

Kanadas NHL-Stars zeigen aber ihre Klasse und gleichen durch Couturier (15.), Turris (16./PP), Marchessault (30.) und McCann (34.) viermal wieder aus. Cirelli (38.) und Stone (39.) sorgen nach zwei Dritteln für die erste Führung des Favoriten, die letztlich Bestand hat.

Ganahl (50.) verkürzt nach einem Fehler von Goalie Hart noch einmal, Mantha (52.) stellt den Abstand wieder her. Österreich bleibt der erste Sieg gegen Kanada überhaupt verwehrt.

Nach der regulären Spielzeit absolvieren die Teams aus Übungsgründen noch eine fünfminütige Drei-gegen-Drei-Overtime, die durch ein Tor von Thomas Raffl mit 1:0 an Österreich geht.

Superstar John Tavares wird von den Kanadiern geschont, dafür kommt Marc-Andre Dorion, Verteidiger der spusu Vienna Capitals, in der vierten Linie zu Nationalteam-Ehren.

Für die Österreicher geht es nun am Donnerstag nach Bratislava, wo am Samstag (ab 16:15 Uhr im LIVE-Ticker) das erste WM-Spiel gegen Lettland auf dem Programm steht.

Weitere Videos

Textquelle: © LAOLA1.at

ÖEHV-Teamchef Roger Bader reduziert WM-Kader auf 26 Mann

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare