Co-Trainer Marco Pewal kehrt in Nachwuchs zurück

Co-Trainer Marco Pewal kehrt in Nachwuchs zurück Foto: © GEPA
 

Beim VSV werden nach dem Viertelfinal-Aus gegen den KAC die ersten Personalentscheidungen getroffen.

So müssen sich die Villacher nach einem neuen Assistant Coach für Head Rob Daum umsehen, denn Marco Pewal, der diese Rolle die vergangenen zwei Spielzeiten bekleidete, kehrt aus beruflichen Gründen in die Nachwuchsabteilung der "Adler" zurück.

"Die Karenzierung bei meinem Dienstgeber, der KABEG, ist abgelaufen. Ich kehre - wie von Anfang an vereinbart - wieder zurück in meinen Hauptberuf. Ich möchte mich auf diesem Weg auch bei der KABEG für das Entgegenkommen in den vergangenen zwei Jahren sehr herzlich bedanken. Genauso wie dem Vorstand des VSV, der mir diese spannende Aufgabe ermöglicht hat. Ich bleibe auch selbstverständlich weiter dem VSV treu - werde nebenberuflich als Coach die U20 übernehmen", so Pewal.

Dennoch blickt er etwas wehmütig auf die Zeit zurück: "Es war eine spannende und schöne Zeit, sportlich mit allen Höhen und Tiefen, die das Profi-Trainergeschäft so zu bieten hat. Doch am Ende haben wir jeweils die Play-offs geschafft und auch im Viertelfinale eine gute Leistung geboten. Danke auch an Rob Daum für die gute Zusammenarbeit, von ihm habe ich enorm viel gelernt!"

Patrick Machreich bleibt Tormann-Trainer

Dafür bleibt Patrick Machreich weiterhin Tormann-Trainer beim VSV und wird in der kommenden Spielzeit das Goalie-Duo Andreas Bernard und Alexander Schmidt betreuen.

"Mit seiner ruhigen und akribisch-genauen Arbeitsweise hat Patrick hervorragende Arbeit geleistet, und er hat auch maßgeblichen Anteil an der starken Entwicklung von Ali Schmidt. Wir sind froh, ihn weiterhin in unserem Trainerteam zu haben", sagt VSV-Sportvorstand Gerald Rauchenwald.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..