ÖEHV-Legende beendet Karriere

ÖEHV-Legende beendet Karriere Foto: © GEPA
 

Mit 37 Jahren zieht Oliver Setzinger einen Schlussstrich unter seine Profi-Karriere.

Das gibt der 37-Jährige bei einer Pressekonferenz in Weiz bekannt: "Mit dem heutigen Tag ist es fix: Ich beende meine Profi-Karriere."

Zuletzt war Setzinger fünf Jahre bei den Graz 99ers engagiert, nach der Saison 2020/21 wurde sein Vertrag allerdings nicht verlängert.

Im Nationalteam war Setzinger über viele Jahre fixer Bestandteil. Der 160-fache Teamspieler bestritt elf Weltmeisterschaften und war bei zwei Olympischen Spielen.

Allerdings gab es auch Misstöne: 2011 wurde Setzinger nach öffentlicher Kritik an ÖEHV-Präsident Dieter Kalt aus dem Nationalteam-Kader eliminiert. Nach einer Aussprache mit Kalt kehrte er 2012 ins Team zurück.

Hohes Ziel bei neuer Aufgabe

Insgesamt war er 21 Jahre Profi, viele Jahre davon verbrachte er im Ausland: "Ich habe in den besten Ligen der Welt gespielt."

Als persönliche Höhepunkte nennt er sein erstes Profi-Spiel, seine erste WM und die beiden Olympia-Teilnahmen.

Der Wiener bleibt dem Eishockey aber erhalten: Er wird sportlicher Leiter beim Eliteligaklub EC Weiz. "Ich will dabei viele Jugendliche zum Eishockey bringen", so Setzinger, der sich ein klares Ziel setzt: "Ich will, dass wir bis zur U14 die Nummer 1 in der Steiermark werden."

Ganz sein lässt Setzinger das Spielen aber nicht: Er wird in der Eliteliga weiterhin als Spieler dabei sein. Eine Rückkehr ins Profigeschäft schließt er aber aus: "Der Zug ist abgefahren."

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..