Graz99ers stoppen die Vienna Capitals

Graz99ers stoppen die Vienna Capitals Foto: © GEPA
 

In der 19. Runde der bet-at-home ICE Hockey League beenden die Graz99ers die Siegesserie der Vienna Capitals.

Durch das 0:3 in Graz müssen die Wiener nach zuvor sechs Erfolgen am Stück wieder eine Niederlage einstecken. Erstmals seit dem 9. Oktober bleiben sie ohne Punkt.

In einem flotten Spiel mit Chancen auf beiden Seiten gehen die Steirer in der 15. Minute durch Kainz in Führung. Gordon gelingt in der 41. Minute in Überzahl das vorentscheidende 2:0. Martin macht mit einem Empty-Net-Treffer in Unterzahl in der 60. Minute alles klar.

Graz arbeitet sich mit diesem Sieg auf den zehnten Platz vor, die 99ers halten bei einem Punktedurchschnitt von 1,211. Die Caps bleiben Sechster (1,556).

Dramatischer Shootout-Sieg für den KAC in Linz

Ein spannendes Spiel in Linz geht knapp mit 3:2 im Penaltyschießen an den KAC.

In der 6. Minute schießt Fraser die Rotjacken in Front, Kraus legt im zweiten Abschnitt nach (27.). Durch einen Powerplay-Treffer von Romig verkürzen die Black Wings ihren Rückstand auf einen Treffer. Diesen macht Gregorc schließlich in der 60. Minute wett und schießt die Oberösterreicher in die Overtime.

Nachdem diese torlos endet, muss der Sieger im Shooutout ermittelt werden. Hier wird es dramatisch: Zuerst treffen Ganahl und Fraser nur die Stange, danach wird auch noch ein Treffer des Letztgenannten aberkannt, weil er die Scheibe beim Anlaufen hinter die Mittellinie bewegt.

Am Ende ist es Koch, der den Puck für die Rotjacken über die Linie bekommt. Lebler vergibt den entscheidenden Penalty für Linz, er scheitert an Dahm.

Nach zuletzt zwei Siegen in Folge müssen die Black Wings wieder eine Niederlage einstecken - und diese ist besonders bitter, weil sie erneut die Rote Laterne bedeutet (1,000). Der KAC überholt den spielfreien VSV in der Tabelle und ist neuer Siebenter (1,500).

Salzburg führt den Leader vor

Red Bull Salzburg zeigt Leader Olimpija Ljubljana seine Grenzen auf und siegt bei den Drachen deutlich mit 7:2.

Bereits nach 59 Sekunden verwertet Baltram einen Rebound zum 1:0 für die Bullen. Nach einem sehenswerten Treffer von Loney (6./PP) unterläuft den Drachen ein Stellungsfehler und Wukovits netzt in das leere Tor ein (6.).

Ljubljana-Goalie Us wird in weiterer Folge durch Holsa ersetzt, sollte aber später wieder zurückkommen. Schneider baut die Führung noch vor der ersten Pause aus (20.). Beim 5:0 durch Wukovits verletzt sich Holsa, weshalb sich Us erneut zwischen die Pfosten stellt (24.).

Eine Minute später gelingt Leclerc der Anschlusstreffer im Powerplay (25.), Raffl stellt den alten Fünf-Tore-Vorsprung aber schnell wieder her (33.). Auch Baltram darf sich über einen Doppelpack freuen (52./PP), Piche betreibt in der 58. Minute lediglich Ergebniskosmetik.

Die Bullen liegen in der Tabelle nun auf dem vierten Platz (1,750), Ljubljana bleibt Erster (2,167).

Deutlicher Pustertal-Sieg im Südtirol-Derby

Die HC Pustertal Wölfe gewinnen zu Hause gegen den HCB Südtirol mit 6:2. Es ist bereits der zweite Sieg in Folge für die Brunecker, die zuvor zehn Spiele in Serie verloren haben.

Im ersten Drittel sind es allerdings die Gäste aus Bozen, die in Führung gehen. Halmo (8.) bringt die Foxes mit einem Schuss ins lange Eck in Front. Nur wenige Sekunden später kann Kristensen (9.) aber ausgleichen. Noch im ersten Drittel können die Hausherren die Partie drehen, Budish (15./PP) erzielt im Powerplay den Treffer zur 2:1-Führung.

Pustertal ist im Mitteldrittel die spielbestimmende Mannschaft, sie können sich immer wieder im Dritte der Bozener festsetzen, die Abschlüsse sind aber meist nicht Präzise genug. Gerade in der besten Phase der Brunecker gelingt den Foxes der Ausgleich, Bernard (28.) trifft zum 2:2.

Kurz vor dem Ende des Mittelabschnittes haben die Gäste noch ein Powerplay, in diesem erobert Mantinger (40./SH) die Scheibe und bezwingt HCB-Torhüter Boyle. Mit dem Shorthand-Treffer von Mantinger geht es in die zweite Pause.

Im Schlussdrittel kann Gerlach (45.) die Führung für die Pustertaler ausbauen. Nur etwas mehr als zwei Minuten später legt Gerlach (47.) mit Hilfe von HCB-Torhüter Boyle nach, sein schwacher Backhand-Abschluss rutscht dem Torhüter der Foxes unter dem Schoner durch - 5:2. Hanna (56./PP) sorgt kurz vor dem Ende im Überzahlspiel für den 6:2-Endstand.

Zum ersten Mal können die Pustertal Wölfe in der ICE Hockey League zwei Spiele in Serie gewinnen. Mit dem Sieg geben die Brunecker (1,000) die rote Laterne an die Black Wings ab. Bozen hält bei durchschnittlich 1,611 Punkten pro Spiel und ist Fünfter.

Die Partie des Tabellendritten, dem HC Innsbruck, gegen den Zweiten, Fehervar, wurde wegen einer "medizinischen Vorsichtsmaßnahme" abgesagt.

ICE Hockey League - Spielplan/Ergebnisse >>>

ICE Hockey League - Tabelle >>>

ICE Hockey League - Scorerwertung >>>

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..