Heimstärke als letzte Hoffnung der Vienna Capitals

Heimstärke als letzte Hoffnung der Vienna Capitals Foto: © GEPA
 

Siegen oder fliegen für die spusu Vienna Capitals: Im Halbfinale 6 der bet-at-home ICE Hockey League brauchen die Wiener einen Sieg über den HC Bozen, um die Serie auf 3:3 zu stellen und das Aus zu verhindern (ab 19:30 Uhr im LIVE-Ticker).

Genau das ist auch die Hoffnung der Caps: die Heimstärke. Alle vier Spiele der Playoffs in Kagran blieben bisher bei den Hauptstädtern, beide Teams haben die lange Anreise aus Bozen in den Knochen.

Mit dem verletzungsbedingten Aus von Ali Wukovits (HIER nachlesen>>>) fehlt den Wienern zwar ihr zweitbester Scorer, auf der Gegenseite ist dafür Mike Halmo zumindest in dieser Serie nicht mehr dabei - und mit Mario Fischer kehrt der Caps-Kapitän nach Zwei-Spiele-Sperre zurück.

"Die Ausgangsposition ist für uns ja nicht neu. Wir sind bislang immer mit einem Serien-Rückstand heim nach Wien gefahren. Wir werden morgen wieder alles daran setzen, die Serie auf 3:3 auszugleichen", zeigt sich Niki Hartl fast schon relaxt.

"Wir gehen das morgige Duell genauso an wie die letzten Spiele. Wir müssen unser System durchziehen, viele Scheiben vor das Tor bringen und dort noch giftiger werden. Defensiv dürfen wir uns keine Fehler erlauben", so Hartl, denn laut Dave Cameron wurde es Bozen beim 2:4 bei so manchem Gegentor zu einfach gemacht.

<<< ICE-Halbfinale 6: Vienna Capitals - HC Bozen, ab 19:30 Uhr im LIVE-Ticker >>>

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..