Vienna Capitals gewinnen Schlagabtausch gegen KAC

Vienna Capitals gewinnen Schlagabtausch gegen KAC Foto: © GEPA
 

Die Vienna Capitals setzen ihren Siegeszug in der 9. EBEL-Runde fort. Auch der KAC unterliegt den Wienern in einem wahren Schlagabtausch 1:2 (0:0,0:1,1:1). DeSousa wird mit einem Doppelpack zum Matchwinner. Die Hauptstädter feiern ihren neunten Sieg in Folge.

Salzburg gewinnt gegen die Dornbirn Bulldogs 6:3 (1:2,3:1,2:0). Der erste Dornbirn-Treffer fällt dabei bereits nach 14 Sekunden.

Die Graz99ers besiegen die Black Wings Linz mit 4:0 (1:0,3:0,0:0), der VSV feiert einen 4:2-Erfolg gegen Fehervar (2:0,0:1,2:1).

Der HC Bozen setzt sich auswärts beim HC Znojmo mit 4:0 (3:0,0:0,1:0) durch.

Phantastisches Spiel endet mit Last-Minute-Sieg

Beim 2:1 der Vienna Capitals über den KAC kommen die Zuseher in der Ersten Bank Arena auf ihre Kosten.

Von Beginn an ist das Spiel wahnsinnig schnell, gute Möglichkeiten gibt es auf beiden Seiten zu Hauf. Trotzdem fallen im ersten Drittel keine Treffer.

Der Torbann wird erst in der 35. Minute von den Capitals gebrochen. Die Wiener setzen gut nach, Wall gewinnt den entscheidenden Zweikampf, spielt den perfekten Querpass auf DeSousa und der Kanadier hat keine Mühe mehr, den Puck aus zentraler Position über die Linie zu drücken.

Dem Geschehen auf dem Eis entsprechend kommt der KAC aber zurück: 12 Sekunden vor Ablauf einer Rotter-Strafe verlagert Fischer das Spiel auf Wahl, der die Scheibe im kurzen Eck unterbringt (43./PP).

Als schon alles für eine Verlängerung spricht, schlagen die Hauptstädter doch noch zu. Zunächst vergibt DeSousa eine gute Möglichkeit, wenig später bringt er seinen eigenen Rebound nach einem Weitschuss von Nissner im Kasten von Madlener unter (59.).

Sowohl der KAC-Goalie als auch Lamoureux auf Seiten der Wiener liefern eine tolle Partie mit teils unglaublichen Saves ab. Madlener pariert 36 von 38 Schüssen auf sein Tor, Lamoureux hält 36 von 37 Torversuchen.

Bullen drehen Partie gegen Dornbirn

Mit dem 6:3-Erfolg gegen die Bulldogs feiern die Salzburger den vierten Sieg in Folge.

Dabei sieht es im ersten Drittel nicht nach einem Erfolg für sie aus. Nach nur 14 Sekunden trifft Häußle für die Vorarlberger, Huber kann in der siebten Minute ausgleichen. Kurz vor Ende des ersten Drittels netzt Parks mit einem wuchtigen Schuss ins Kreuzeck zur 2:1-Führung für die Dornbirner ein (19./PP).

Die Bullen drehen das Spiel innerhalb weniger Minuten durch Tore von Regner (21./PP), Rauchenwald (25.) und Stajnoch (26.). O'Donnell lässt die Bulldogs wieder hoffen (31.), aber Duncan (57./PP) und Schiechl (58.) machen alles klar.

In der Tabelle überholen die Mozartstädter die Vorarlberger und sind nun Sechster.

Grazer Shutout gegen Linz

Die 99ers halten den Rückstand in der Tabelle auf die Vienna Capitals nach dem klaren 4:0-Heimsieg gegen die Black Wings bei acht Punkten.

Die Steirer gehen in der zehnten Minute durch Caito, der in dieser Situation völlig alleine gelassen wird, in Führung. Hamilton (30./PP), erneut Caito (32./PP) und Ograjensek (33.) bauen diese in kürzester Zeit auf einen komfortablen Vier-Tore-Vorsprung aus.

Die Black Wings haben dem im letzten Abschnitt nichts mehr entgegenzusetzen und müssen sich mit der zweiten Niederlage in Folge abfinden.

VSV überrascht Fehervar

Der 4:2-Heimsieg gegen die Ungarn ist der fünfte Erfolg in der laufenden Saison für die Adler.

Trivino schießt die Hausherren mittels Shorthander bereits in der zweiten Minute in Führung, Pollastrone erhöht kurz darauf auf 2:0 (11.). Nach einem Treffer von Reisz (36.) gelingt Koskiranta der Ausgleich (42.).

Alderson (45./PP) und einmal mehr Pollastrone (57.) sichern den Adlern drei Zähler.

Die gleiche Punkt-Anzahl bekommt auch Bozen nach dem 4:0-Erfolg gegen Znojmo auf dem Konto gutgeschrieben. Kuparinen (2.), Crescenzi (11.), Blunden (20./PP) und Schweitzer (48.) tragen sich in die Torschützenliste ein.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..