EBEL: Capitals verpflichten Rechtsverteidiger

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Die spusu Vienna Capitals verstärken ihre Defensive mit Patrick Mullen. Der 32-jährige Rechtsverteidiger wechselt aus der schwedischen SHL nach Wien.

Mullen, zuletzt bei Linköping unter Vertrag, trägt nicht nur einen bekannten Namen – sein Vater Joe Mullen erzielte als 1. US-Amerikaner in der NHL 500 Tore und ist im Jahr 2000 in die "Hockey Hall of Fame" aufgenommen worden – sondern hat auch eine sehenswerte Visitenkarte. Knapp 400 AHL-Partien und 39 Spiele in der KHL für Riga stehen zu Buche.

Der 32-Jährige kommt heute nach Wien und wird am Freitag seine erste Trainingseinheit bei den Caps in Kagran absolvieren.

2009 startete Patrick Mullen seine Profikarriere in der AHL

Patrick Mullen begann seine Profi-Karriere 2009 in der American Hockey League – der zweithöchsten nordamerikanischen Liga nach der NHL – bei den Manchester Monarchs. Im Farmteam der Los Angeles Kings verzeichnete der Rechtsschütze in drei Saisonen (193 Spiele) 75 Punkte (21 Tore, 54 Assists).

Insgesamt kann Mulllen auf die Erfahrung von über 400 Einsätzen in der AHL verweisen.

In Europa spielte Mullen in der KHL, SHL und DEL

Der schnelle, wendige, 178 Zentimeter große Defender, ausgestattet mit einem präzisen, harten Schuss, verteidigte in der Saison 2016/2017 für 39 Spiele in der KHL bei Dinamo Riga, beendete die Spielzeit allerdings wieder in der AHL bei den Rochester Americans (Farmteam der Buffalo Sabres).

Bis zuletzt war Mullen in der höchsten schwedischen Liga, der SHL für Linköping HC im Einsatz – unterbrochen durch ein Kurz-Gastspiel im Frühjahr 2017/2018 bei den Adler Mannheim (Bild) in der DEL.

Mullen soll Ausfälle von Dorion und Clark wettmachen

"Wir beobachten konstant den Spielermarkt. Nach den verletzungsbedingten Ausfällen unserer Verteidiger Marc-André Dorion und Mat Clark war es Zeit unsere Defensive zu verstärken. Mit Patrick Mullen ist es uns gelungen, einen erfahrenen Rechtsverteidiger zu verpflichten", erklärt Franz Kalla, General Manager der spusu Vienna Capitals.

Textquelle: © LAOLA1.at

Graz99ers erstmals seit 2010 Erster, Capitals gehen unter

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare