Heimsieg: Salzburg bleibt Tabellenführer

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Nachdem der KAC am Nachmittag mit einem klaren 3:0-Auswärtssieg beim HC Bozen im Kampf um die Tabellenführung vorlegte (HIER nachlesen >>>), antwortet der EC Red Bull Salzburg am Abend mit einem 4:1-Heimsieg (1:0,1:0,2:1) gegen die zuletzt starken Black Wings Linz und bleibt damit in der Tabelle weiterhin vor den Rotjacken.

In einem sehr intensiven ersten Drittel dauert es bis zur 19. Minute, ehe Kolarik die Bullen mit 1:0 in Führung bringt. Auch im zweiten Abschnitt gelingt Salzburg ein Treffer, Raffl verwertet in der 30. Minute eine Vorlage von Kolarik.

Die Linzer kommen gleich einige Male gefährlich vor das Tor der Salzburger, diese können aber einmal mehr auf ihren starken Schlussmann J.P. Lamoureux bauen.

Im Tor der Gäste kommt nach Verletzungen von Nr.1-Goalie David Kickert und Nr.2.-Keeper Paul Mocher mit dem 23-jährigen Thomas Stroj der etatmäßige dritte Keeper zum Einsatz.

Für die Vorentscheidung sorgt schlussendlich Joslin im dritten Drittel (52.). Zwar kommen die Linzer durch Schofield noch zum Anschlusstreffer (58.), Mario Huber trifft aber Sekunden vor Schluss noch aus kurzer Distanz ins leere Tor und sorgt so für die Entscheidung.

Caps klettern auf den dritten Rang

Mit dem ersten Saisonsieg der spusu Vienna Capitals über den VSV geht auch ein Sprung der Wiener vom fünften auf den dritten Tabellenplatz einher.

Die Gelb-Schwarzen schlagen die Villacher auswärts mit 4:1 (1:0,1:0,2:1) und überholen den HC Bozen sowie die Black Wings Linz. Für die ersten beiden Tore sorgen der auffällige Zalewski (12.) und Olden (35.), der in einer Drangphase des VSV trifft.

Schmidt gelingt in der 53. Minute zwar der Anschlusstreffer für den VSV, Loney sorgt aber 37 Sekunden später für klare Verhältnisse (53.). Holzapfel macht mit einem Empty-Netter (59.) alles klar.

Znojmo erarbeitet nächsten Sieg

Bereits den fünften Sieg in Folge feiert der HC Znojmo, der auswärts gegen die Dornbirn Bulldogs mit 4:2 (3:0,0:2,1:0) gewinnt.

Die Tschechen führen durch Treffer von Berisha (3.), Flick (4.) und Novak (18.) bereits mit 3:0, ehe sich die Bulldogs für eine starke Phase belohnen und bis auf ein Tor herankommen - Rapuzzi (33.) und Magnan (36./PP) treffen innerhalb weniger Minuten. Für den Ausgleich reicht es aber nicht mehr, stattdessen schiebt Beranek die Scheibe noch ins leere Tor ein (60.).

Fehervar schlägt 99ers dank Yogan

Jubeln darf auch Fehervar, das die Graz99ers dank eines starken Schlussdrittels daheim mit 4:1 (0:1,1:0,3:0) bezwingt.

Nach gutem Graz-Start und der Führung durch Hamilton im Powerplay (7.) drehen die Hausherren aus Ungarn die Partie durch einen Doppelpack von Yogan (23., 45./PP), der zum Matchwinner wird.

Kuralt trifft in der 50. Minute zum 3:1, ehe Yogan mit seinem dritten Treffer des Tages alles klar macht (58./EN).

Salzburg bleibt mit 48 Zählern Tabellenführer, der KAC ist mit derselben Anzahl Zweiter. Die Caps (43) haben fünf Punkte Rückstand auf das Spitzenduo, die Black Wings Linz (42) sind Vierter, der HC Bozen (40) rutscht an die fünfte Stelle zurück.

Der VSV (36) verliert die sechste Position an den HC Znojmo (39). Es folgen die Graz99ers (31), Fehervar (31), der HC Innsbruck (21) und die Dornbirn Bulldogs (14).


Textquelle: © LAOLA1.at

Bundesliga: Spektakuläres 330. Wiener Derby endet ohne Sieger

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare