Bozen fügt Salzburg erste PR-Niederlage zu

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Nach fünf Siegen hintereinander ist es so weit! Salzburg muss die erste Niederlage in der Pick-Round einstecken.

Die Bullen unterliegen dem HC Bozen auswärts mit 1:3 (1:0,0:1,0:2) und verpassen damit den vorzeitigen Gewinn der Pick-Round.

Die Füchse, die den fünften Erfolg in Serie feiern, auf der anderen Seite dürfen das zweite Champions-Hockey-League-Ticket noch nicht ihres nennen, weil das Parallelspiel zwischen den Graz99ers und dem KAC in der regulären Spielzeit entschieden wird. Die Rotjacken gewinnen mit 5:2 (2:1,1:0,2:1).

Salzburg startet gut in die Partie und geht durch Schiechl in der 13. Minute in Führung. Im Laufe des zweiten Abschnitts werden aber die Hausherren aus Bozen stärker und gleichen durch Insam aus (31.).

Das Spiel ist bis ins letzte Drittel spannend, in dem die Mozartstädter aber mehr Strafen nehmen. Davon profitieren die Füchse in der 53. Minute durch einen Powerplay-Treffer von Hargrove.

Der Tabellenführer riskiert zum Schluss noch einmal alles, Arniel setzt mit einem Empty-Netter aber den Schlusspunkt (60.).

Salzburg führt die Tabelle der Pick-Round weiterhin vor Bozen an, der Vorsrpung beträgt allerdings nur noch zwei Zähler.

KAC beendet Negativ-Serie

Im Parallelspiel der Pick-Round zwischen den Graz99ers und dem KAC kommen die Klagenfurter zum ersten Sieg nach vier Niederlagen in Folge.

Der KAC, bei dem Weltmeister-Goalie Jhonas Enroth sein Debüt feiert, startet denkbar schlecht in die Partie und liegt nach vier Minuten mit 0:1 im Rückstand. Hillding fälscht einen Lindner-Blueliner durch die Beine des KAC-Schlussmanns ab.

In weiterer Folge nehmen die Gäste aus Klagenfurt das Zepter in die Hand und gleichen zunächst im Konter durch Hundertpfund aus (16.) und gehen dann durch Obersteiner, dessen Backhand-Schuss von Hamilton abgefälscht wird, in Führung (18.).

Im zweiten Abschnitt baut Koch den Vorsprung nach idealem Ticar-Zuspiel im Powerplay auf 3:1 aus (29.). Beide Mannschaften kommen in dieser Phase zu Top-Chancen, können sie aber nicht verwerten.

Graz macht es durch einen Treffer von Dodero in der 47. Minute noch einmal spannend, Obersteiner mit seinem zweiten Treffer (51./PP) und Koch (54.) machen aber alles klar.

In der Tabelle liegen die Rotjacken weiterhin auf dem dritten Platz, der Vorsprung auf die Caps beträgt vier Zähler. Die 99ers sind mit weiteren zwei Punkten Rückstand das Schlusslicht der Platzierungsrunde.

Ergebnisse/Spielplan >>>

EBEL-Tabelle >>>

Textquelle: © LAOLA1.at

NHL: Raffl-Assist bei Overtime-Sieg der Flyers bei Columbus

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare