EBEL greift Medvescak Zagreb unter die Arme

EBEL greift Medvescak Zagreb unter die Arme Foto: © GEPA
 

Medvescak Zagreb wankt! Der kroatische Beitrag zur EBEL steckt in schweren finanziellen Schwierigkeiten, die Aufrechterhaltung des Spielbetriebs hängt in der Schwebe.

Erste personelle Konsequenzen sind bereits erfolgt, so legt Head Coach und Sportdirektor Aaron Fox sein Amt nieder. Dazu ist allen Spielern, die bereits länger auf Gehaltszahlungen warten, freigestellt worden, den Klub zu verlassen. Antonin Manavian ist bereits nach Grenoble heimgekehrt, auch der Russe Nikolai Lemtyugov hat seinen Abgang bestätigt.

Eine Entwicklung, auf welche die Liga nun reagiert: Um Medvescak weiterhin einen Liga-Verbleib und die regelkonforme Teilnahme am Betrieb zu ermöglichen, werden den Kroaten - unter Zustimmung aller elf anderen EBEL-Vereine - Zugeständnisse für die Anzahl der noch möglichen Spieler-Tauschvorgänge gemacht.

Medvescak Zagreb darf die Abgänge durch Spieler mit kroatischer Staatsbürgerschaft ersetzen. Ab sofort dürfen keine neuen Transferkartenspieler mehr angemeldet werden, ein Rücktausch eines derzeit verletzten Transferkartenspielers ist aber noch möglich.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..