MotoGP-Quali in Thailand: Marquez knapp vor Rossi

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Packendes Qualifying bei der MotoGP-Premiere in Thailand! Am Ende hat aber wieder einmal Marc Marquez die Nase vorne.

Der WM-Leader muss dafür aber Überstunden einlegen: Nach einem Sturz im Vormittags-Training muss der Spanier bereits in Q1 antreten. Die Pflicht erfüllt er souverän.

In Q2 ist er dann ebenfalls Schnellster - allerdings nur hauchdünn vor Valentino Rossi. Der Italiener schrammt nur um 0,011 Sekunden an der Pole Position vorbei. Der Yamaha-Pilot steht erstmals seit Brünn in der ersten Reihe. Die komplettiert Ducati-Fahrer Andrea Dovizioso.

Rossi ist "richtig happy"

"Ich habe hier schon seit Freitag ein gutes Gefühl auf dem Bike", freut sich Rossi beim Interview. "Für heute haben wir nochmals was gefunden. Ich kann am Limit fahren und bin richtig happy. Jetzt hoffe ich auf ein gutes Rennen und einen Podestplatz."

Glücklich ist klarerweise auch Marc Marquez nach seiner 50. Pole Position in der MotoGP. Dabei begann der Tag für ihn mit dem Sturz im 3. Training alles andere als gut. "Ich habe heute den Preis für das Risiko gezahlt, aber das Tempo stimmt", so der WM-Leader. "Dass ich in Q1 antreten musste, war eine Enttäuschung, denn ich war an diesem Wochenende von Anfang an schnell."

Der ungewohnte Auftritt in Q1 bringt eine Premiere: Erstmals seit es das Quali-Format in dieser Form gibt erzielte ein Fahrer in beiden Sessions die Bestzeit.

KTM nicht in Q2

In Reihe zwei stehen am Sonntag Maverick Vinales (Yamaha), Cal Crutchlow (LCR-Honda) und Andrea Iannone (Suzuki).

Die KTM-Piloten schaffen es nicht in Q2: Bradley Smith steht am Sonntag auf Startplatz 15. Pol Espargaro tastet sich nach seinem Schlüsselbeinbruch langsam wieder heran und stellt sein Bike auf Platz 19.

Der MotoGP beginnt am Sonntag um 9:00 Uhr MESZ.

Textquelle: © LAOLA1.at

Vettel nach Quali-Fiasko in Japan: "Sehen dumm aus"

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare