Belgien-Teamchef als Koeman-Nachfolger im Rennen

Belgien-Teamchef als Koeman-Nachfolger im Rennen Foto: © getty
 

Der FC Barcelona kommt nicht zur Ruhe. Nach der sonderbaren Pressekonferenz von Trainer Ronald Koeman ließ die Reaktion von Präsident Joan Laporta nicht lange auf sich warten (mehr Infos >>).

Dass Koeman intern schon länger angezählt sein dürfte und nicht das beste Verhältnis zu Laporta haben soll, ist bekannt. Die spanische Sportzeitung "Sport" bringt nun bereits einen Nachfolgekandidaten ins Rennen: Belgiens Teamchef Roberto Martinez.

Der Spanier besitzt bei den "Roten Teufeln" eine Ausstiegsklausel von 1,8 Millionen Euro, die wohl auch für die klammen Katalanen zu stemmen wäre.

Gegenüber "Sky Sports" will Martinez von einem Wechsel aber noch nichts wissen: "Wie Sie sich vorstellen können, gibt es für mich gar nichts, aber auch gar nichts zu kommentieren. Selbstverständlich gibt es Gerüchte, diese sind immer da. Das ist normal im Fußball."

Ein schneller Abgang von Koeman scheint aktuell eher noch ausgeschlossen. Die Barca-Führungsriege will wohl die nächsten Auftritte der Mannschaft abwarten, weil ein frühzeitiger Abgang Koemans Barca erneut teuer kommen würde.

Dem Vernehmen nach zahlte Koeman seine Ausstiegsklausel als niederländischer Teamchef (zwischen 5 und 6 Millionen Euro) vor etwas mehr als einem Jahr nämlich selbst, die "Blaugranas" müssten ihm die Summe aber zurückerstatten, sollte er vorzeitig entlassen werden. Ob sich Barca die Trennung daher leisten kann und will, ist unklar, denn mit Quique Setien soll noch ein weiterer Ex-Coach auf ausstehende Zahlungen warten.

VIDEO: Highlights Real-Kantersieg gegen Mallorca:


Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..