Gascoigne bestreitet Belästigungs-Vorwürfe

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Englands ehemaliger Skandalprofi Paul Gascoigne hat die Vorwürfe der sexuellen Belästigung vor einem Gericht zurückgewiesen. "Gazza" wird von einer Frau beschuldigt, dass er sie "durch Anfassen sexuell belästigt" habe.

Der 51-Jährige bestreitet diese Aussagen der Frau.

Während seiner aktiven Karriere spielte der Mittelfeldmann mit dem knallharten Schuss für Newcastle United, Tottenham Hotspur sowie Lazio Rom. Für die "Three Lions", das englische Nationalteam, bestritt er zwischen 1988 und 1998 57 Partien.

Schon als Profi fiel Gascoigne immer wieder durch Eklats auf. Nach dem Ende seiner Spielerkarriere im Jahr 2004 hatte er wiederholt mit Alkohol- und Drogenproblemen zu kämpfen.

Textquelle: © LAOLA1/APA

Fredy Bickel wird Vertrag beim SK Rapid Wien verlängern

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare