MLS: "Ibra" verpasst Playoffs, Red Bulls top

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Die New York Red Bulls sichern sich mit einem 1:0-Heimsieg gegen Orlando (Goldtor durch Derrick Etienne in der 53. Minute) zum dritten Mal in den letzten sechs Jahren den Supporters' Shield als bestes Team des Grunddurchgangs in der Major League Soccer.

Die Bulls, der Steirer Daniel Royer feiert nach Verletzungspause ein Comeback (wird in Minute 79 eingewechselt), fixieren zudem mit 71 Zählern einen neuen MLS-Punkterekord.

Zlatan Ibrahimovic verpasst mit LA Galaxy die Playoffs nach 2:0-Führung.

Das Team des schwedischen Superstars benötigte im letzten Spiel der Regular Season gegen Houston einen Sieg, um an Real Salt Lake vorbeizuziehen und den letzten Playoff-Platz zu erobern.

Houston Dynamo dreht Partie gegen Galaxy

Ola Kamera schießt Galaxy mit einem Doppelpack in der 27. und 30. Minute in Führung, doch nach Seitenwechsel dreht Houston Dynamo (ohne Chance auf die Playoffs) die Partie und siegt mit 3:2. Damit endet die Saison für Ibrahimovic und seine Galaxy.

Die Red Bulls mit Royer ziehen als Spitzenreiter in die Eastern Conference Semifinals der MLS ein und treffen dort auf den am schwächsten gereihten Gegner im MLS-Osten, der sich in der K.o.-Runde durchsetzt. Die Duelle lauten New York City FC (3) gegen Philadelphia Union (6) sowie D.C. United (4) gegen Columbus Crew (5).

Textquelle: © LAOLA1.at

Barisic gewinnt mit Ljubljana Schlagerspiel gegen Maribor

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare