Offiziell: Oscar verlässt AS St. Etienne

Aufmacherbild Foto: © GEPAgetty
 

Nun ist es offiziell: Ligue-1-Klub AS St. Etienne und Oscar Garcia gehen einvernehmlich getrennte Wege.

Wie bereits am Dienstag berichtet, hat der Ex-Salzburg-Trainer seinen Wunsch geäußert, den Tabellensechsten nach nur 13 Pflichtspielen wieder zu verlassen. Der Verein kam dem Wunsch nach.

"Die Gespräche fanden in einer ruhigen Atmosphäre statt, die Vereinbarung enthält keine Abfindung und Oscar Garcia wollte nicht über seinen letzten Arbeitstag hinaus bezahlt werden", heißt es in einer Aussendung.

Oscar unterschrieb nach seinem zweiten Double in Salzburg erst im Sommer einen Zweijahres-Vertrag bei "Les Verts".

Der 44-Jährige gewann nur eines seiner letzten sieben Spiele, zuletzt kam es zu Hause zu einem 0:5 im Derby gegen Lyon inklusive Ausschreitungen (Hier nachschauen!).

Laut "L'Equipe" soll Oscar mit der Art und Weise der Klubführung nicht mehr einverstanden gewesen sein.

Auch die Verträge der Co-Trainer, Ruben Martinez, Enrique Sanz (beide zuvor in Salzburg) und Antonio Puche, seien beendet worden.

Nur in Salzburg länger als ein Jahr

Julien Sable, Direktor des Trainingszentrums und ehemaliger ASSE-Kapitän, übernimmt Oscars Agenden.

Interessant: Der Spanier, der zuvor Barcas Jugend trainierte, war seit seinem ersten Engagement als Profi-Trainer 2012 nur in Salzburg länger als ein Jahr, bei Maccabi Tel Aviv (2. Amtszeit) und Watford (aus gesundheitlichen Gründen) trat er jeweils bereits nach vier Spielen zurück.

Mit Maccabi wurde Oscar 2012/13 Meister, bei Brighton blieb der Katalane 2013/14 ebenfalls ein Jahr.

Oscars Trainer-Stationen im Profi-Bereich:

Verein Amtszeit Spiele Punkteschnitt
AS St. Etienne 2017 13 1,38
RB Salzburg 2015-2017 73 2,26
Watford 2014 4 1,25
Maccabi Tel Aviv 2014 4 1,75
Brighton 2013/14 53 1,49
Maccabi Tel Aviv 2012/13 36 2,22

Textquelle: © LAOLA1.at

Rapids Louis Schaub stellt ÖFB-Altstars in den Schatten

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare