Fan-Skandal in St. Etienne

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Die zwölfte Runde in der französischen Ligue 1 wird von einem Fan-Skandal im Derby Rhone-Alpes überschattet. Das Duell der beiden Erzrivalen AS St. Etienne und Olympique Lyon muss kurz vor Spielende für lange Zeit unterbrochen werden.

Die Gäste aus Lyon haben die Partie fest im Griff und führen durch Tore von Memphis Depay (10.), Nabil Fekir (25., 84.), Mariano (58.) und Bertrand Traore (65.) bereits 5:0. Fekir jubelt nach seinem zweiten Treffer provokant vor der Fantribüne der Hausherren, zieht sich sein Trikot aus und präsentiert es den gegnerischen Anhängern, woraufhin es zu einem Platzsturm der ASSE-Fans kommt.

Das Spiel wird daraufhin unterbrochen und erst rund 45 Minuten später vor fast leeren Rängen zu Ende gespielt.

"Ich bereue nicht, dass ich das getan habe", sagt Fekir, der sogar von seinem eigenen Klub-Boss kritisiert wird, nach seinem Torjubel, der zur Eskalation geführt hat.

Textquelle: © LAOLA1.at

Marseille-Fans schmähen Patrice Evra nach Karate-Kick

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare