Trainingszoff zwischen Chelseas Kepa und Rüdiger

Trainingszoff zwischen Chelseas Kepa und Rüdiger Foto: © getty
 

Die Nerven liegen beim FC Chelsea blank.

Nach der 2:5-Klatsche gegen West Bromwich Albion, der ersten unter Neo-Trainer Thomas Tuchel, soll es im Training der "Blues" zu einer Auseinandersetzung zwischen Torhüter Kepa und Innenverteidiger Antonio Rüdiger gekommen sein, das berichtet der britische "Telegraph".

Dabei empfahl Tuchel seinen Akteuren nach dem Spiel, dass man jetzt nicht die Nerven verlieren dürfe, ruhig bleiben und durchatmen solle. Rüdiger und Kepa sollen sich jedoch nicht daran gehalten haben - nach einem harten Einsteigen des deutschen Nationalspielers wurde er vom spanischen Teamkollegen zur Rede gestellt und in Folge dessen von Tuchel in die Kabine geschickt.

Mittlerweile sind die Wogen aber wieder geglättet, Rüdiger soll sich bei Kepa bereits entschuldigt haben. Dennoch gestaltet sich die Vorbereitung auf das Viertelfinal-Hinspiel in der UEFA Champions League gegen den FC Porto (Mittwoch, 21:00 Uhr im LIVE-Ticker) schwieriger als erwartet.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..