West Ham an ÖFB-Duo interessiert?

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Bekommt Marko Arnautovic bei West Ham bald einen seiner Nationalteam-Kollegen als Mitspieler?

Wie die West-Ham-Plattform "moorethanjustaclub.com" berichtet, soll Trainer Manuel Pellegrini bei Österreichs 2:1-Sieg in Nordirland im Publikum gesessen und vor allem Stefan Lainer beobachtet haben.

Die "Hammers" sollen den Rechtsverteidiger von Red Bull Salzburg als Nachfolger für Pablo Zabaleta auf dem Zettel haben. Der argentinische Nationalspieler ist bereits 33 Jahre alt und steht bei West Ham nur noch bis Sommer 2019 unter Vertrag.

Englische Medien berichten davon, dass es Zabaleta im Sommer zu einem anderen Klub ziehen könnte, wo er am Ende seiner Karriere nochmal schönes Geld verdienen kann. Auch ein Karriereende nach der Saison scheint nicht unrealistisch.

Bei West Ham gibt es derzeit nur zwei mögliche Nachfolger für Zabaleta: Ryan Fredericks, im Sommer von Fulham gekommen, und Sam Byram. Beide sind aktuell aber verletzt.

"Genau die Art von Rechtsverteidiger, den West Ham braucht"

Daher schaut man sich offenbar nach einer Alternative um - Lainer soll hoch im Kurs stehen. "Lainer ist auf dem Papier genau die Art von Rechtsverteidiger, den West Ham braucht. Er ist jemand, der die defensiven und offensiven Aufgaben eines modernen Außenverteidigers erledigen kann. In dieser Hinsicht ähnelt er Zabaleta - er bearbeitet den Flügel", heißt es auf "moorethanjustaclub.com".

Die Plafform bemerkt aber auch: Lainer wäre aufgrund seiner fehlenden Erfahrung außerhalb der österreichischen Bundesliga ein riskanter Transfer.

Lainer stand bereits im Sommer vor einem Abschied aus Salzburg, die "Bullen" schoben dem Wechsel zu Napoli um kolportierte zwölf Millionen Euro aber im letzten Moment noch einen Riegel vor. Dass der 26-Jährige die Mozartstädter eher früher als später verlassen wird, ist klar. Sein bis 2022 laufender Vertrag bei Salzburg beinhaltet eine Ausstiegsklausel.

Auch Lazaro soll Eindruck hinterlassen haben

Neben Lainer soll Pellegrini bei seinem Besuch in Nordirland auch ein Auge auf Torschütze Valentino Lazaro geworfen haben.

West Ham könnte nach dem langfristigen Ausfall von Andriy Yarmolenko und der Verletzung von Manuel Lanzini eine Verstärkung im Mittelfeld gebrauchen. Bei den "Hammers" wird die Kreativität im offensiven Mittelfeld vermisst, weshalb man in dieser Hinsicht im Winter-Transferfenster aktiv werden könnte.

Pellegrini soll jedenfalls von Lazaros Geschicklichkeit, Dribblingfähigkeit und Durchsetzungsvermögen beeindruckt sein. Sein Vertrag bei Hertha läuft noch bis Sommer 2021.

"Lazaro würde gut mit seinem ÖFB-Teamkollegen Arnautovic zusammenarbeiten und wäre ein gute Investition in die Zukunft für den Klub", findet die West-Ham-Plattform.

Textquelle: © LAOLA1.at

Sicherheitsbedenken! Doch kein Hallencup in Graz

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare