Stuttgart und Wolfsburg im Achtelfinale

Aufmacherbild
 

Der VfL Wolfsburg wirft die Gäste aus Hannover mit einem 1:0 aus dem Pokal und steht im Achtelfinale.

Nach einer torlosen ersten Hälfte springt Didavis Freistoß mit etwas Glück vor die Füße von Uduokhai (49.). Es sollte der einzige Treffer bleiben.

ÖFB-Legionär Harnik spielt im Niedersachsen-Derby durch, kann aber diesmal nicht knipsen.

Der VfB Stuttgart gewinnt am Betzenberg mit 3:1 gegen den 1. FC Kaiserslautern.

In einer von den Gästen dominierten ersten Halbzeit schlagen die Hausherren nach einem dicken Patzer von Stuttgarts Verteidiger Pavard erstmals zu. Seine missglückte Kopfball-Rückgabe verwertet Spalvis (7.) zum 1:0.

Vom nächsten Abwehrfehler profitiert diesmal der Bundesligist. Lauterns Abu Hanna springt unter dem Ball durch und stoppt Asano anschließend unfair an der Strafraumgrenze. Den fälligen Elfmeter verwandelt Ginczek (21.) unhaltbar zum Ausgleich.

Eine abgefälschte Hereingabe von Beck landet im Rücken der Abwehr vor Akolos Füßen. Der hat Platz und schließt aus 15 Metern trocken ab (6

Zur Vorentscheidung trifft der eingewechselte Terodde (71.). Einen Pass von Akolo nimmt der Stürmer gut mit, umkurvt den gegnerischen Goalie und schiebt ins leere Tor ein.

Damit steigt auch der nächste Bundesligist unbeschadet ins Achtelfinale auf.


Textquelle: © LAOLA1.at

1. FC Köln schlägt Hertha im DFB-Pokal, Nürnberg siegt

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare