Obszöne Geste in Richtung Ralph Hasenhüttl

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Aufregung rund um Leipzig-Trainer Ralph Hasenhüttl beim Spiel gegen den FC Augsburg (0:1).

FCA-Kapitän Daniel Baier richtet kurz vor Ende des Spiels eine obszöne Geste in Richtung des Österreichers und der Leipzig-Bank. Hasenhüttl tobt nach der Partie und verweigert Baier den Handschlag.

"Da brauche ich gar nichts mehr dazu zu sagen. Hätte der vierte Offizielle die Geste von Daniel Baier gegen mich gesehen, hätte er ihn sofort vom Platz genommen", kommentiert Hasenhüttl die Situation bei "Sky".

Baier verteidigt sich: "Es sind 90 Minuten harter Kampf im Spiel. Da passieren auch mal emotionale Momente, die man danach bereut. Er an der Linie, ich auf dem Feld. Nach dem Spiel ist so was in der Regel vergessen, aber er wollte mir nicht die Hand geben. Es ist ein Fußballspiel, wo Emotionen dazugehören. Er kommentiert jede Aktion an der Seitenlinie, da habe ich ihm gesagt, dass er das lassen soll, weil wir dafür einen Schiedsrichter haben."

Die Szene könnte für Baier allerdings noch ein Nachspiel haben, dem Augsburger droht eine Strafe.

Die Szene im Video:



Textquelle: © LAOLA1.at

Comeback von Zlatko Junuzovic steht weiter in den Sternen

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare