HSV darf nach Hinspiel-Sieg vom Aufstieg träumen

HSV darf nach Hinspiel-Sieg vom Aufstieg träumen Foto: © getty
 

Der Hamburger SV verschafft sich in der Relegation eine gute Ausgangsposition für die Rückkehr in die deutsche Bundesliga.

Die Hanseaten gewinnen das Hinspiel gegen Hertha BSC in Berlin knapp mit 1:0. Den von der früheren HSV-Ikone Felix Magath betreuten Berlinern dagegen droht trotz hoher Erwartungen, mit denen man einmal mehr in die Saison gegangen war, der Abstieg.

Die erste Hälfte vor 75.500 Zuschauern im Olympiastadion verläuft durchwachsen mit wenig Torraum-Szenen, der HSV hat über weite Strecken aber mehr vom Spiel und durch Glatzel eine gute Möglichkeit.

Wie aus dem Nichts trifft die Hertha in der 44. Minute, doch das Tor von Belfodil zählt aufgrund einer Abseitsposition nicht - es geht torlos in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel geht es hin und her, der HSV versucht über Konter zum Erfolg zu kommen. In der 57. Minute dürfen die Hanseaten dann jubeln: Nach einem herrlichen Angriff chippt Reis den Ball nahe der Strafraumgrenze mit Hilfe der rechten Innenstange hinein - ein sehenswerter Treffer.

Die Berliner, die in den drei abschließenden Liga-Runden bereits Matchbälle auf den Klassenerhalt ausgelassen hatten, präsentieren sich ansonsten erneut harmlos und im Abschluss zu ineffektiv.

Für das Rückspiel bedarf es einer deutlichen Steigerung, will der Klub nicht das siebente Mal in seiner Geschichte aus dem Oberhaus absteigen. Vor zehn Jahren gegen Fortuna Düsseldorf war dies nach einer 1:2-Heimpleite im Hinspiel der Fall. Für Magath wäre es eine unliebsame Premiere - und das ausgerechnet gegen den HSV. Noch nie ist der Trainerstar, den die Herthaner als Rettungsanker verpflichtet haben, in Deutschland abgestiegen.

Der Vorteil liegt nun klar beim HSV, der zuvor mit fünf Ligasiegen in Serie Selbstvertrauen getankt hat. Mit 55.000 frenetischen Fans im Rücken haben die Hanseaten im Entscheidungsspiel nun auch die Kulisse auf ihrer Seite.

Für das Rückspiel ist jedenfalls Spannung garantiert. Dieses steigt am kommenden Montag, dem 23. Mai - ab 20:30 Uhr im LIVE-Ticker >>>

Textquelle: © LAOLA1.at/APA Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..