Bayern-Sorgen um Coman vor Liverpool-Duell

Bayern-Sorgen um Coman vor Liverpool-Duell Foto: © GEPA
 

Als ob die durchwachsene Generalprobe beim hart erkämpften 3:2-Sieg (Spielbericht >>>) beim FC Augsburg nicht schon Grund genug wäre für den FC Bayern, sich vor dem Achtelfinal-Hinspiel in der Champions League beim FC Liverpool (19.2, 21 Uhr, LIVE-Ticker) Sorgen zu machen, droht nun ein schmerzhafter Ausfall.

Flügelflitzer Kingsley Coman, in Augsburg Doppeltorschütze, wurde nach einem Foul von ÖFB-Legionär Kevin Danso am linken Sprunggelenk behandelt und kehrte nicht mehr auf den Rasen zurück.

Eine genaue Diagnose steht aber noch aus.

Immer wieder das Sprunggelenk

Ausgerechnet Coman, der als einer der Schlüsselspieler der Münchner in der Offensive zählt.

Gerade erst im Dezember hatte er nach überstandenem Kapselriss in eben jenem linken Sprunggelenk sein Comeback gegeben. Bereits vor einem Jahr erlitt er eine Verletzung am linken Knöchel. Damit verpasste er die WM in Russland und den damit verbundenen Titelgewinn mit Frankreich.

Die Sorgen bei den Bayern-Verantwortlichen und Comans Teamkollegen sind groß.

"Er hat Schmerzen, es ist eine Bändergeschichte. Wir müssen die Untersuchungen abwarten", sagte Bayern-Trainer Niko Kovac. Sportdirektor Hasan Salihamidzic will sich nicht auf Spekulationen einlassen. "Ich bin kein Arzt, ich kann nichts genaues sagen", so Salihamidzic.

Die Untersuchung soll am Samstag stattfinden.

Auch Kapitän Manuel Neuer, der selbst auszufallen drohte, hofft auf den Tempodribbler. "Das wäre ganz bitter, wir brauchen ihn."

"Wir hoffen einfach, dass er fit ist. Der Optimalfall ist natürlich, dass es sich hoffentlich nur als Kleinigkeit herausstellt", pflichtet ihm Mats Hummels bei.

Die Bayern müssen bei den beiden Achtelfinal-Spielen gegen den FC Liverpool bereits auf Thomas Müller verzichten, der mit einer Rot-Sperre fehlt.


Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..