Auch der HSV kann Union nicht biegen

Aufmacherbild Foto:
 

Union Berlin bleibt weiterhin ungeschlagen! Die Köpenicker holen zum Abschluss der 14. Runde der 2. deutschen Liga im Spitzenspiel beim HSV ein 2:2.

Die Elf von ÖFB-Legionär Christopher Trimmer - der für eine Rapid-Rückkehr offen ist - geht zunächst nach zwölf Minute durch Mees in Führung. Nach der Pause übernehmen die Hamburger aber das Kommando und können die Partie durch Tore von Hunt (58.) und Holtby (65.) drehen.

Als alles schon nach der ersten Saison-Niederlage für Berlin aussieht, gelingt Abdullahi noch der Ausgleich (90.).

Bitter für den HSV: Sekunden vor dem 2:2 vergibt Salzburg-Leihgabe Hwang die große Chance auf das 3:1. Trimmel spielt bei Union durch und hat Glück, dass er in der Schlussphase nach einem Tritt gegen Jatta nur die Gelbe Karte sieht (87.).

Der HSV (28 Punkte) übernimmt dennoch wieder die Tabellenführung und hat nun einen Zähler Vorsprung auf den 1. FC Köln. Union (24) ist Dritter.

Textquelle: © LAOLA1.at

Fix! Rapid-Präsident Michael Krammer hört 2019 auf

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare