Stuttgart bezwingt Hamburg in letzter Sekunde

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Der VfB Stuttgart feiert im Topsspiel des 28. Spieltags der zweiten deutschen Bundesliga nachdem man bereits mit zwei Toren zurücklag noch einen 3:2-Sieg in letzter Sekunde gegen den Hamburger SV.

Hamburg legt einen viel besseren Start in die Partie hin - Martin Harnik vergibt früh in der Partie einen Kopfball aus kurzer Distanz. In der 16. Minute kann sich der HSV dann aber absetzen - Joel Pohjanpalo steht nach einer Ecke goldrichtig und köpft zur Führung für die Hamburger ein.

Stuttgart kann sich im Laufe des ersten Durchgangs zwar ein wenig steigern, in der Nachspielzeit jubeln allerdings abermals die Gäste - Aaron Hunt baut die Führung für die Hamburger per Handelfmeter aus (45+2.).

Der VfB legt jedoch einen herausragenden Start in die zweite Spielhälfte hin - ein Kopfballtreffer von Wataru Endo (47.) und ein verwandelter Foulefmeter von Nicolas Gonzalez (60.) gleichen das Spiel innerhalb von einer Viertelstunde zu Gunsten Stuttgarts aus.

In weiterer Folge wird zwar der HSV wieder etwas dominanter, der Siegtreffer fällt jedoch auf der anderen Seite - Nicolas Gonzalez tankt sich auf links durch, legt den Ball quer in den Sechzehner, wo Gonzalo Castro einläuft und dem VfB den Sieg beschert (90+2.).

Martin Harnik ist bei Hamburg bis zur 69. Minute im Einsatz. Louis Schaub wird in der 69. und Lukas Hinterseer in der 82. Minute eingewechselt. Auf Seiten des VfB Stuttgart feiert Sasa Kalajdzic in der 79. Minute sein Comeback, der Stürmer hatte sich im Juli in der Vorbereitung einen Kreuzbandriss zugezogen.

Stuttgart schiebt sich im Kampf um den Aufstieg in die 1. Bundesliga wieder an Hamburg vorbei. Die Schwaben (48 Pkt.) liegen nun wieder an zweiter Stelle, zwei Punkte vor den Hanseaten (46 Pkt.), die auf dem Relegationsplatz stehen.

Textquelle: © LAOLA1.at

Bundesliga-Urteil ist da! LASK bekommt Punkteabzug aufgebrummt

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare