PSG steigt in Poker um Salzburgs Karim Adeyemi ein

PSG steigt in Poker um Salzburgs Karim Adeyemi ein Foto: © getty
 

"Karim Adeyemi wird mit uns die Saison fertig spielen, das ist ganz klar der Plan. Ich weiß nicht, was passieren könnte, dass Karim nicht die Saison bei uns fertig spielt", stellte Christoph Freund, Sportchef des FC Red Bull Salzburg, erst am Wochenende bei "Sky" klar. Hier Nachlesen >>>

Das hindert diverse Top-Klubs aber freilich nicht daran, intensiv um die Gunst des Jungstars zu buhlen. Der 19-Jährige hat in der laufenden Saison mit bärenstarken Leistungen auf sich aufmerksam gemacht, hat in 18 Pflichtspielen für die "Bullen" 14 Tore erzielt und bei seinen ersten Auftritten im DFB-Nationalteam überzeugt.

Vor allem der FC Bayern soll sich um den Offensiv-Spieler bemühen, laut "Sky" steht demnächst auch ein Termin zwischen dem Berater des Deutschen und Borussia Dortmund an.

Doch nun taucht namhafte Konkurrenz auf. Paris St. Germain soll ebenfalls großes Interesse haben, Adeyemi zu verpflichten. Dass PSG das nötige Kleingeld hat, um sich das Talent zu sichern, ist klar. Nachdem Kylian Mbappe mit Saisonende die französische Hauptstadt verlassen wird, besteht in der Offensive Handlungsbedarf.

Allerdings sind auch noch einige andere Top-Klubs im Rennen, unter anderem Real Madrid, Atletico Madrid und Inter Mailand.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..