Wr. Neustadt: Was läuft mit Franz Wohlfahrt?

Wr. Neustadt: Was läuft mit Franz Wohlfahrt? Foto: © GEPA
 

Seit Montag ist es amtlich.

Andreas Schicker hat nach dem Ende der Hinrunde der 2. Liga seine Tätigkeit als Sportdirektor von SC Wiener Neustadt beendet und sich Sturm Graz in der Bundesliga angeschlossen.

Beim amtierenden Cupsieger soll der 32-Jährige das Scouting weiterentwickeln und auch als Video-Analyst aktiv sein.

Wer bei den Blau-Weißen in Zukunft den vakanten Posten des Sportdirektors übernehmen wird, ist derweil noch offen.

Franz Wohlfahrt dürfte es nicht sein. Sein Name wurde zuletzt mit dem Tabellensechsten in Verbindung gebracht, bei LAOLA1 sagt der 54-Jährige dazu: "Mit mir hat darüber niemand gesprochen."


Dass der Kärntner dennoch letzte Woche in Wiener Neustadt gesichtet wurde, bestreitet er nicht: "Ich hatte einen Termin mit dem Verein, aber es ging um eine ganz andere Sache, die nichts mit meiner Person beim Klub zu tun hatte."

Obwohl er keine Funktion beim Klub anpeilt, würde er sich selbstverständlich ein mögliches Angebot in diese Richtung anhören: "Wenn jemand an mich herantritt, wird es immer ein Gespräch geben."

Der ehemalige ÖFB-Teamtorhüter war zuletzt viereinhalb Jahre bei der Wiener Austria als Sportdirektor tätig.

Am 12. Juni wurde Wohlfahrt von seinen Aufgaben bei den Veilchen entbunden, knapp sechs Wochen später kam es zu einer einvernehmlichen Vertragsauflösung mit den Violetten.

Sein Nachfolger in Favoriten ist Ralf Muhr.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..