Kampf um das letzte Playoff-Ticket bleibt spannend

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Am 9. Spieltag der Qualification-Round in der EBEL fällt keine Entscheidung, welches Team das letzte verbleibende Playoff-Ticket erhält.

Der HC Znojmo unterliegt Fehervar mit 0:4 (0:2,0:0,0:2), der HC Innsbruck holt gegen die Black Wings Linz einen Punkt. Die Haie verlieren mit 2:3 in der Overtime (2:1,0:1,0:0,0:1).

Die tschechischen Adler, die zwei Punkte mehr als die Haie benötigt hätten, um den Playoff-Einzug am Donnerstag zu fixieren, bleiben vor der letzten Runde am Samstag (ab 17:30 Uhr im LIVE-TICKER) Dritter. Punktegleich auf dem vierten Rang liegt Innsbruck, auch die Ungarn haben noch Chancen auf die Post-Season.

Damit kommt es am Samstag zum Showdown.

Im dritten Duell der Qualifikationsrunde feiern die Dornbirn Bulldogs in ihrem letzten Heimspiel der Saison einen 4:0-Erfolg (3:0,0:0,1:0) gegen den VSV.

Blitzstart reicht Innsbruck nicht

Gegen die Black Wings Linz erwischen die Haie einen tollen Start und gehen durch Spurgeon (6.) und Broda (10.) früh mit 2:0 in Führung. Fejes sorgt kurz darauf für den Anschlusstreffer (12.).

Er ist es auch, der die Oberösterreicher kurz vor dem Ende des zweiten Abschnitts mit seinem Treffer zum 2:2 in die Overtime schießt. Im Schlussdrittel fallen nämlich keine Tore mehr, weil DaSilva in der 59. Minute an der Querlatte scheitert.

In der Overtime nutzt Schofield eine Strafe gegen Spurgeon und besorgt den Black Wings den zusätzlichen Punkt (64./PP). Die Linzer sind bereits fix für die Post-Season qualifiziert.

Heimsieg beim Abschluss zuhause

Der VSV, der das Playoff-Ticket schon fix in der Tasche hat, schont im Spiel gegen die Dornbirn Bulldogs unter anderem Goalie Brandon Maxwell. Dadruch kommt der 20-jährige Alexander Schmidt zu seinem Debüt in der EBEL.

Gut beginnt es für ihn aus seiner Sicht nicht, gleich den ersten Schuss auf sein Tor muss er passieren lassen. Fröwis stellt in der 2. Minute auf 1:0. Noch vor der ersten Pause erhöht Sointu, der sein Comeback gibt, auf 2:0 (18.). Macierzynski sorgt einige Augenblicke später für eine komfortable Führung (19.).

Im zweiten Abschnitt vergibt Bjorkstrand einen Penalty, als er an Dornbirn-Keeper Rinne scheitert (36.). Nachdem der VSV seine Chancen nicht in Treffer ummünzen kann, stellt Romig in der 47. Minute den 4:0-Endstand her.

Starke Vorstellung von Fehervar

Dass Fehervar die Chancen auf das Playoff unbedingt wahren möchte, zeigen die Ungarn im Spiel gegen Znojmo von Beginn an: Erdely sorgt in der 9. Minute für die Führung, Yogan nutzt in der 20. Minute eine doppelte Überzahl für das 2:0.

In der 43. Minute schnürt Erdely seinen Doppelpack, Campbell macht den Sack in Minute 55 zu.

In der Tabelle führen die Black Wings Linz mit 23 Punkten, gefolgt vom VSV (22). Znojmo und Innsbruck haben jeweils 16 Zähler auf dem Konto, Fehervar 14. Dornbrin, das keine Chance auf die Post-Season mehr hat, hält bei 11 Punkten.

Am Samstag kommt es zu folgenden Duellen: Der HC Innsbruck muss auswärts zum VSV, Znojmo hat Heimrecht gegenüber den Dornbirn Bulldogs und Fehervar muss zu den Black Wings Linz.

Ergebnisse/Spielplan >>>

EBEL-Tabelle >>>

Textquelle: © LAOLA1.at

NHL: Freimüller zum Karriere-Ende auf Zeitreise mit Thomas Vanek

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare