Erster Sieg! Haie gewinnen nach 4-Tore-Rückstand

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

In der 7. Runde der EBEL gelingt dem HC Innsbruck der erste Erfolg! Die Haie schlagen den VSV nach einer wahren Aufholjagd mit 7:6 in der Verlängerung (0:1,2:4,4:1,1:0) und vereiteln damit die erste Tabellenführung der Villacher seit 18. September 2016.

Durch Fraser (11./PP), Pollastrone (26./PP) und Collins (29.) gehen die Adler nach 30 Minuten mit 3:0 in Führung, auf Boivins Anschlusstreffer (34./PP) haben Ulmer (35.) und erneut Fraser (39./PP) die passende Antwort.

Thörnberg (40., 43./PP, 53.) und Broda (47., 53.) drehen das 1:5 sogar in eine 6:5-Führung, Karlsson schießt den VSV aber in die Overtime (55.).

In dieser dauert es nur 40 Sekunden, bis Kapitän Spurgeon seinen Haien den ersten Erfolg in der laufenden Spielzeit beschert.

Capitals feiern vierten Erfolg am Stück

Die spusu Vienna Capitals prolongieren ihre Siegesserie zu Hause gegen Fehervar. Gegen die Ungarn gewinnen die Wiener mit 6:1 (4:0,1:1,1:0) - es ist bereits ihr vierter Sieg en suite.

Die daheim ungeschlagenen Hauptstädter führen nach einem furiosen Drittel durch Tore von Holzapfel (3.), Hartl (15.), Wukovits (16.) und Baun (20.) bereits mit 4:0, Hartl erhöht im zweiten Abschnitt auf 5:0 (28.). Sarauer gelingt der Ehrentreffer (32.), ehe Kichton in der 56. Minute für den Schlusspunkt sorgt.

Einen Erfolg feiern auch die Graz99ers, sie schlagen die Dornbirn Bulldogs mit 3:1 (0:0,2:0,1:1).

Nach einem ersten torlosen Abschnitt bricht Aslin den Torbann (21.), Garbowsky (36.) und Squires (47.) legen nach. Romig betreibt für die Bulldogs, die nun seit sechs Spielen ohne Sieg sind, nur noch Ergebniskosmetik (52./PP).

Linz-Pleite bei Heim-Debüt

Das Spiel zwischen den Black Wings Linz und dem HC Bozen beginnt mit einer 20-minütigen Verspätung, da der Strom im ersten Spiel in der umgebauten Keine Sorgen EisArena ausfällt.

Freuen können sich die Oberösterreicher allerdings nicht, da sie bei ihrem Heim-Debüt den Füchsen mit 2:5 (1:1,1:2,0:2) unterliegen.

Schofield bringt die Linzer in der 4. Minute in Führung, Giliati gleicht diese prompt aus (6.). Mit seinem zweiten Tor stellt Schofield (37./SH) das 2:2 nach einem Treffer von Arniel (21./SH) wieder her.

Flemming (38./PP), Frank (53.) und Daly (58./PP2) entscheiden das Spiel aber zugunsten der Südtiroler.

In der Tabelle sieht es nun wie folgt aus: Das am Freitag spielfreie Red Bull Salzburg führt punktegleich vor den Graz99ers und den Vienna Capitals mit 14 Zählern, der VSV liegt mit 13 Punkten auf dem vierten Rang. Der KAC (10) folgt nach Znojmo (11) auf Platz sechs, neues Schlusslicht sind die Dornbirn Bulldogs (3).

Textquelle: © LAOLA1.at

David Alaba fällt mit Haarriss in der Rippe vorerst aus

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare