KAC siegt in hitzigem Kärntner Derby gegen den VSV

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

In der 20. Runde der EBEL schlägt der KAC den VSV im 323. Kärntner Derby mit 5:2 (1:1,3:1,1:0). Es ist bereits der dritte KAC-Sieg in Folge.

Die Führung der Rotjacken durch Comrie (12./PP) gleicht Maxa nur wenige Sekunden später aus (13.). Dann ist es erneut Comrie, der die Klagenfurter wieder in Front schießt (25./PP).

Unterweger baut den Vorsprung auf zwei Tore aus (29.), Wolf bringt den VSV zwei Minuten später wieder ran (31.). In der 40. Minute stellt Kozek im Powerplay den Zwei-Tore-Vorsprung wieder her, ehe Petersen mit einem Empty-Netter den 5:2-Endstand besorgt.

99ers drehen Partie gegen Salzburg

Die Graz99ers schlagen vor eigenem Publikum Red Bull Salzburg mit 3:2 (0:1,2:0,0:1,0:0,1:0) im Penaltyschießen und revanchieren sich damit für die knappe 4:5-Overtime-Niederlage im ersten Duell. Außerdem erobern sie die Tabellenführung zurück.

Oberkofler ist bei seinem entscheidenden Versuch erfolgreich und beschert Graz damit zwei Punkte. Für Salzburg ist es bereits das dritte sieglose Spiel in Folge.

Die Salzburger stehen im ersten Drittel defensiv gut und gehen nach einer starken Anfangsphase durch einen Treffer ins lange Eck von Raymond in Führung (7.).

Im zweiten Drittel drehen die 99ers dann auf und schlagen zurück: Yellow Horn bringt die Scheibe vor das Tor, wo Loney lauert und den Ausgleich besorgt (23./PP). In der 35. Minute dreht Oberkofler die Partie endgültig zu Gunsten der 99ers.

Huber gelingt in der 46. Minute der Ausgleich, als er alleine vor Rahm an die Scheibe kommt und sie über die Linie drückt.

In der anschließenden Overtime fallen keine Tore, im Shooutout wird Oberkofler mit seinem verwandelten Penalty zum Matchwinner.

Torfestival in Bozen

8:5 (0:3,4:2,4:0) - so lautet der Endstand zwischen dem HC Innsbruck und dem HC Bozen.

Die Füchse gehen dabei nach Toren von Insam (1./PP), Miceli (19.), Catenacci (20.) und Crescenzi (23.) mit 4:0 in Führung. Die Haie geben aber nicht auf und kommen durch Treffer von Wachter (24.), Yogan (26.) und Lammers (30./PP) bis auf ein Tor heran.

Auf das 5:3 durch Catenacci (33.) reagieren Boivin (37.) und Yogan (47.) perfekt und erzielen zum ersten Mal in der Partie den Ausgleich. Danach spielen nur noch die Innsbrucker: Clark (55.), Boivin mit seinem zweiten Treffer (59.) und Ross (60.) schießen die Tiroler zum Auswärtssieg.

Schneider schießt Caps zum Sieg

Die Vienna Capitals und die Dornbirn Bulldogs trennen sich 4:3 (2:2,0:1,1:0,1:0) nach Verlängerung. Mann des Abends ist Peter Schneider, der alle vier Treffer für die Hauptstädter erzielt.

Die Bulldogs liegen nach 12. Minuten bereits mit 2:0 in Führung, Parks (1.) und Pulli (12.) zeichnen sich für die Treffer verantwortlich. Kurz vor Ende des ersten Drittels gelingt Schneider mit seinen ersten beiden Toren der 2:2-Ausgleich (18.,20.).

Im zweiten Abschnitt gehen wieder die Dornbirner durch Gauthier in Front (39./PP) und abermals ist es Schneider, der den Spielstand neutralisiert (42.).

Danach gelingt kein Treffer mehr, in der Overtime schlägt Schneider zum vierten Mal an diesem Abend zu (61.).

Linz verliert gegen Znojmo

Der HC Znojmo behält im Spiel gegen die Black Wings Linz die Oberhand und gewinnt mit 3:1 (2:0,1:1,0:0).

Kalus (4.) und Kujawinski mit einem Doppelpack (5.,22.) bringen die Tschechen schnell auf die Siegerstraße. Die Black Wings tun sich sehr schwer und können durch den Anschlusstreffer von Kristler (23./PP) nur noch Ergebniskosmetik betreiben.

Für Znojmo ist es bereits der vierte Erfolg en suite, die Black Wings bleiben in der Tabelle auf Platz sieben.

Textquelle: © LAOLA1.at

Skispringen: Schlappe für ÖSV-Adler im Wisla-Einzel

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare