Fegerl/Polcanova fixieren Mixed-Medaille

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Österreich darf sich bei der Tischtennis-Europameisterschaft in Alicante über die erste Medaille freuen, lediglich die Farbe steht noch nicht fest.

Stefan Fegerl und Sofia Polcanova feiern im Mixed-Bewerb mit dem 3:1 (-8,11,10,6) gegen Lubor Pistej/Barbora Balazova (SVK-7) den dritten Sieg binnen 18 Stunden und ziehen somit ins Halbfinale ein. Da der dritte Rang nicht ausgespielt wird, ist der Podestplatz bereits jetzt fix.

Vorentscheidend für den Viertelfinalsieg von Fegerl/Polcanova ist bei Satzrückstand im zweiten Durchgang die Abwehr von vier Satzbällen

Um den Finaleinzug geht es für das Nummer-4-Gespann am Freitag ab 13.15 Uhr gegen die auf Position sechs gesetzten Deutschen Patrick Franziska/Petrissa Solja, die Schwester der für Österreich spielenden Amelie Solja. Das Finale wird auch noch am Freitag (21.15) gespielt.

Fegerl bleibt Medaillenbank

Bei den 37. Europameisterschaften ist es die insgesamt 36. ÖTTV-Medaille und das Ende einer zweijährigen Flaute. Im weiteren Turnierverlauf gibt es noch einige Chancen, um den Schnitt auf 1,0 je EM zu stellen. Für Fegerl ist es die fünfte EM-Medaille nach Gold im Team und Doppel 2015 in Jekaterinburg/RUS sowie Bronze 2009/Stuttgart und 2011/Danzig im Team. Die im Einzel topgesetzte Polcanova freut sich über ihre zweite EM-Medaille nach Team-Silber 2014 in Lissabon.

Von den vier österreichischen Doppel-Paaren hatten davor drei den Aufstieg ins Achtelfinale geschafft. Die Ex-Europameister Robert Gardos/Daniel Habesohn besiegten Luka Mladenovic/Arturs Reinholds (LUX/LAT) ebenso 4:0 wie Polcanova mit der Russin Jana Noskowa die Luxemburgerinnen Danielle Konsbruck/Sarah Meyer. Liu Jia/Amelie Solja setzten sich gegen die Belgierinnen Lisa Lung/Margo Degraef 4:2 durch.

Ausgeschieden sind nur die aus der Qualifikation gekommenen Karoline Mischek und die Estin Airi Avameri. Die beiden unterlagen den Französinnen Sephanie Loeuillette/Oceane Guisenel nach 2:1- und 3:2-Führung noch 3:4. Die Achtelfinalspiele im Damen-Doppel sind für Freitagvormittag angesetzt, wobei Liu/Solja mit dem rumänischen Nummer-2-Duo Elizabeta Samara/Bernadette Szocs eine harte Aufgabe haben. Gardos/Habesohn treten zu Mittag an.

Ergebnisse Tischtennis-EM:

Mixed - Viertelfinale:

Stefan Fegerl/Sofia Polcanova (AUT-4) - Lubor Pistej/Barbora Balazova (SVK-7) 3:1 (-8,11,10,6);

Semifinale (Freitag, 13.15 Uhr):

Fegerl/Polcanova - Patrick Franziska/Petrissa Solja (GER-6)

Doppel - Damen, 1. Runde:

Sofia Polcanova/Jana Noskowa (AUT/RUS-10) - Danielle Konsbruck/Sarah Meyer (LUX) 4:0 (8,4,8,7);
Liu Jia/Amelie Solja (AUT-15) - Lisa Lung/Margo Degraef (BEL) 4:2 (8,-11,10,6,-9,9);
Stephanie Loeuillette/Oceane Guisnel (FRA) - Karoline Mischek/Airi Avameri (AUT/EST) 4:3 (-5,10,10,-13,8,-7,7);

Achtelfinale (Freitag, 10.00 bzw. 10.45):

Liu/Solja - Elizabeta Samara/Bernadette Szocs (ROU-2),
Polcanova/Noskowa - Hana Matelova/Barbora Balazova (CZE/SVK)

Doppel - Herren, 1. Runde:

Robert Gardos/Daniel Habesohn (AUT-4) - Luka Mladenovic/Arturs Reinholds (LUX/LAT) 4:0 (8,9,7,8);

Achtelfinale (Freitag, 12.15):

Gardos/Habesohn - Jon Persson/Truis Moregard (SWE)

Textquelle: © LAOLA1.at/APA

DTM: Lucas Auer vor Heimrennen durch Virus geplagt

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare