Pittsburgh Steelers fixieren AFC-North-Titel

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Die Pittsburgh Steelers (11-2) holen dank einer Aufholjagd im vierten Viertel gegen die Baltimore Ravens (7-6) einen 39:38-Sieg und damit den Titel in der AFC North. Nach Ende des dritten Viertels führt die Mannschaft von Coach John Harbaugh noch mit 31:20, Kicker Chris Boswell erzielt allerdings 49 Sekunden vor dem Ende das entscheidende Field Goal für die Steelers.

Steelers-QB Ben Roethlisberger wirft 506 Yards und erzielt zwei Touchdowns. Running Back Le'Veon Bell kommt ebenfalls auf zwei Touchdowns, läuft für 56 Yards. Antonio Brown erzielt zwar keinen Touchdown, schafft es aber auf elf Receptions und ganze 213 Yards.

Ravens-Quarterback Joe Flacco wirft 269 Yards, zwei Touchdowns aber auch eine Interception. Javorious Allen erläuft für Baltimore zwei Touchdowns, Alex Collins erzielt mit 120 Yards einen Karriere-Höchstwert, fügt einen Touchdown hinzu.

Baltimore muss nächste Woche gegen die Cleveland Browns (0-13) einen Sieg einstreifen, um den zweiten Wild-Card-Platz halten zu können. Die Steelers empfangen die New England Patriots (10-2) im Heinz Field. Die Mannschaft aus dem Nordosten der Vereinigten Staaten kann heute Nacht, mit einem Sieg gegen die Miami Dolphins (5-7), den Gewinn der AFC East fixieren.


Textquelle: © LAOLA1.at

NFL: Philadelphia löst Playoff-Ticket, verliert Wentz

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare