MotoGP mindestens bis 2025 in Spielberg

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Freudige Botschaft für Österreichs MotoGP-Fans schon vor dem diesjährigen Rennen am Sonntag: Der Red Bull Ring wird mindestens bis 2025 im Kalender der Motorrad-Königsklasse bleiben. Der Vertrag wird um fünf Jahre verlängert.

Seit 2016 gastiert die MotoGP, in der mit KTM seither auch starker Österreich-Bezug herrscht, in der Steiermark. Am Samstag des diesjährigen Gastspiels unterzeichnen Carmelo Ezpeleta, CEO von Veranstalter Dorna, und Didi Mateschitz den neuen Fünfjahres-Kontrakt.

"Der Red Bull Ring ist eine der schönsten Rennstrecken der Welt, und es ist ein Vergnügen für uns alle, hier Rennen zu fahren. Das KTM-Heimrennen ist ein wichtiges Wochenende für unser neuestes MotoGP-Team und für den österreichischen Motorsport", freut sich Ezpeleta.

Auch Mateschitz zeigt sich hocherfreut: "Die MotoGP ist für mich die attraktivste Rennserie der Welt. Sie bietet Motorsport in seiner reinsten Form."

Textquelle: © LAOLA1.at

"Silly Season" in der MotoGP: Wildes Lorenzo-Gerücht

Zum Seitenanfang»

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare