Starkes Comeback von Marquez - Pole für Yamaha

Starkes Comeback von Marquez - Pole für Yamaha Foto: © getty
 

Marc Marquez meldet sich nach neunmonatiger Verletzungspause eindrucksvoll in der MotoGP zurück.

Der Honda-Pilot meistert die Aufgabe Q1 souverän und zieht mit Bestzeit in die zweite Quali-Session ein. Dort schont er seinen Arm und fährt erst in der Schlussphase raus. Seine Zeit reicht für den sechsten Startplatz und Reihe zwei.

Auf Pole Position steht Fabio Quartararo. Der Sieger des 2. Doha-GP lässt Alex Rins (Suzuki) um 0,089 Sekunden hinter sich. WM-Leader Johann Zarco (Ducati) reiht sich auf Rang 3 ein.

Bagnaia verliert Pole

Quartararo "erbt" die Pole Position allerdings von Francesco Bagnaia. Der Ducati-Pilot knallt mit 1:38,494 Minuten die überlegene Bestzeit hin. Allerdings stürzt kurz vor ihm Miguel Oliveira, als Folge werden gelbe Flaggen geschwenkt. Bagnaia wird deshalb die Rundezeit anschließend gestrichen. Statt Pole Position bleibt für den Italiener nur Platz 11 in der Startaufstellung.

Quartararo verzichtete daher auf Jubel. "Es fühlt sich nicht wie eine Poleposition an", gab der 21-Jährige auf ServusTV zu. "Aber die Pace passt, ich bin zuversichtlich."

Pol Espargaro, der zweite Honda-Werkspilot, scheitert in Q1 und beendet das Qualifying auf Rang 14.

Das Schicksal ereilt auch Valentino Rossi, der sich gegenüber der Pleite im 2. Doha-Qualifying aber zumindest steigern kann und auf Startplatz 17 steht.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..