MotoGP: Rins triumphiert in Aragon - Mir WM-Leader

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Das MotoGP-Rennen im MotorLand Aragon bringt einen Wechsel in der Weltmeisterschaft.

Lokalmatador Joan Mir übernimmt auf seiner Suzuki mit Platz drei die Führung von Fabio Quartarao. Der französische Pole-Setter muss seinen Stürzen am Freitag und Samstag Tribut zollen und fällt auf Rang 18 zurück.

Den Sieg holt sich Mirs Teamkollege Alex Rins vor seinem spanischen Landsmann Alex Marquez, der lediglich von Startplatz elf ins Rennen gegangen war.

In der WM führt Mir mit 121 Punkten vor Quartararo (115) und Maverick Vinales (109), der am Sonntag als Vierter das Podest knapp verpasst. Andrea Dovizioso (7.) hat als Vierter 15 Punkte Rückstand.

Rossi verpasst auch Aragon 2

Valentino Rossi wird nach seiner Covid-19-Erkrankung auch am kommenden Rennwochenende in Aragon fehlen.

"Die italienischen Covid-19-Maßnahmen sehen vor, dass sich jede Person, die einen positiven Covid-19-Test durchführt, sich ab dem Zeitpunkt des Tests zehn Tage lang selbst isoliert", heißt es in einer Mitteilung des Yamaha-Teams.

Da Rossi am 15. Oktober positiv getestet wurde, muss er bis 25. Oktober in Quarantäne bleiben und darf auch erst nach einem negativen PCR-Test ins MotoGP-Lager zurückkehren.

Einen Ersatz wird Yamaha nicht an den Start bringen. Man wolle dem Yamaha-Team den Stress ersparen, sich auf einen neuen Fahrer einstellen zu müssen, der Rossi nur ein Wochenende ersetzen soll.

Damit werden auch Spekulationen beendet, in denen mit einem Comeback von Jorge Lorenzo geliebäugelt wurde.

Textquelle: © LAOLA1.at

Moto2: Lowes triumphiert in Aragon - Bastianini neuer WM-Leader

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare