Rins fängt Marquez auf der Zielgerade ab

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Alex Rins triumphiert im MotoGP-Rennen in Silverstone.

Der Spanier schnappt am Sonntag Weltmeister Marc Marquez auf der Zielgerade den 7. Saisonsieg weg. Mit Maverick Vinales steht ein dritter Spanier am Podest. In der WM baut Marquez seine Führung weiter aus und hat nach 12 von 19 Rennen 78 Punkte Vorsprung auf Andrea Dovizioso.

Der Italiener ist in einen schweren Startcrash verwickelt. Fabio Quartararo stürzt beim Beschleunigen aus Kurve 1, der Spielberg-Sieger kann nicht mehr ausweichen und kracht in die Yamaha des Franzosen. Beide Fahrer stürzen spektakulär, die Ducati des Italieners geht in Flammen auf.

Beide dürften ohne gröbere Verletzungen davon gekommen sein. Dovizioso bleibt nach seinem spektakulären Sturz und einem harten Aufprall lange regungslos liegen. Als der Vizeweltmeister der beiden vergangenen Jahre wieder auf eigenen Beinen steht, wirkt er aber verwirrt. Im Krankenhaus von Coventry klagt der 33-jährige Österreich-Sieger über starke Schmerzen in der Hüfte sowie über Gedächtnisverlust.

Ein Verantwortlicher seines Ducati-Teams bestätigt, dass Dovizioso keine Erinnerungen an den Unfall habe. Im Krankenhaus werden weitere Untersuchungen vorgenommen. Knochenbrüche werden nicht festgestellt. Der Rennfahrer sollte daher noch am Abend die Klinik verlassen, teilt sein Team mit.

Valentino Rossi muss sich nach Startplatz zwei mit Rang vier begnügen.



Textquelle: © LAOLA1.at

Moto3: WM-Leader Dalla Porta in Silverstone 3., Canet im Pech

Zum Seitenanfang»

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare