Quartararo rast in Portimao zum 1. Saisonsieg

Quartararo rast in Portimao zum 1. Saisonsieg Foto: © getty
 

Titelverteidiger Fabio Quartararo meldet sich in der MotoGP eindrucksvoll im Titelkampf zurück.

Der französische Yamaha-Pilot gewinnt am Sonntag ein spannendes Rennen in Portimao klar vor Landsmann und Pole-Setter Johann Zarco (Ducati) und dem Spanier Aleix Espargaro (Aprilia). Dominant fährt der Franzose zu seinem ersten Saisonsieg und gleichzeitig zum ersten Siegerstraße-Besuch seit Silverstone 2021.

Die Top 5 komplettieren Alex Rins (ESP/Suzuki), der von Startplatz 23 ins Rennen geht, und Lokalmatador Miguel Oliviera (KTM). Marc Marquez (ESP/Honda) gewinnt das Duell mit Bruder Alex (Honda) und wird Sechster. Die weiteren KTM-Piloten: 14. Remy Gardner (AUS), 22. Brad Binder (RSA).

Im zwischenzeitlichen Duell um Rang zwei räumt Jack Miller (AUS/Ducati) aufgrund eines einklappenden Vorderrads den bis dato Zweiten Joan Mir (Suzuki) in Kurve 1 ab. Beide landen im Aus, bleiben aber trotz des Schreckmoments unverletzt.

Unterdessen verliert der Italiener Enea Bastianini (Ducati) nach einem frühen Sturz ins Kiesbett seine WM-Führung an Sieger Quartararo, der mit 69 Zählern punktegleich mit Rins an der Spitze liegt. A. Espargaro hat als Dritter drei Punkte Rückstand, 4. Bastianini (61).

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..