Moto3: Kofler erreicht bestes Quali-Ergebnis

Moto3: Kofler erreicht bestes Quali-Ergebnis Foto: © getty
 

Maximilian Kofler verzeichnet zum Moto3-Auftakt in Katar im Qualifiying ein Erfolgserlebnis!

Der Vöcklabrucker schafft es erstmals in die zweite Phase, fährt dort mit einer Zeit von 2:05,887 Minuten auf Platz 16 und erreicht somit sein bis dato bestes Ergebnis. Bisher war ein 21. Platz in der Saison 2020 in Aragonien das höchste der Gefühle.

Die Pole-Position sichert sich sein ehemaliger Teamkollege Darryn Binder, der sich vor der Saison dem Petronas-Team anschloss. Der Bruder von KTM-Pilot Brad Binder umrundet den Losail International Circuit in 2:04,075 Minuten und stellt einen klaren neuen Rundenrekord auf.

Auf Platz zwei folgt der spanische Rookie Izan Guevara (+0,203 Sekunden), die erste Reihe rundet Binders Teamkollege John McPhee (+0,283) ab.

"Es wird eine Windschattenschlacht"

"Das große Ziel in meiner zweiten Saison ist es mich weiter zu steigern. Gleich beim ersten Qualifikationstraining das beste Karriereresultat zu erzielen ist natürlich ein toller Auftakt. Morgen wartet dann das Rennen, die Ausgangsposition ist gut, aber es wird sicher ein harter Fight werden, um an der Spitzengruppe dranzubleiben", erklärte Kofler.

"Mit der langen Geraden auf Start-Ziel wird es sicher eine Windschattenschlacht werden", so der Oberösterreicher, der trotz seinem besten Karriereergebnis nicht ganz zufrieden war mit der Qualifikation: "Ich wollte unbedingt an meine starke Zeit vom FP2 rankommen, das ist mir aber nicht ganz gelungen."

Am Sonntag geht ab 16:00 Uhr das Moto3-Rennen über die Bühne.


Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..