Weltmeister Hamilton holt erste Pole 2019

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Mercedes lässt im ersten Qualifying zur Formel-1-Saison 2019 die Muskeln spielen!

Lewis Hamilton holt sich die Pole Position für den Grand Prix von Australien (So., ab 6:10 Uhr im LIVE-Ticker). Er fängt Teamkollege Valtteri Bottas mit einer Zeit von 1:20,486 Minuten, neuer Rundenrekord im Albert Park, um 0,112 Sekunden ab.

Dahinter klafft ein großes Loch. Sebastian Vettel (Ferrari) fehlen als Drittem schon 0,704 Sekunden auf den Polesetter.

Red Bull verzockt sich mit Gasly

Max Verstappen rettet das Qualifying für Red Bull Racing, die Bullen stecken mit dem Aus von Pierre Gasly (17.) in Q1 einen Rückschlag ein. Auch für Renault läuft es nicht nach Wunsch, Nico Hülkenberg (11.) und Daniel Ricciardo (12.) streichen in Q2 knapp die Segel.

"Best of the rest" ist vorerst Haas: Hinter Charles Leclerc im zweiten Ferrari (5.) folgen Romain Grosjean und Kevin Magnussen auf Rang sechs und sieben. Rookie Lando Norris überrascht in seinem ersten Qualifying, er stellt seinen McLaren auf den achten Startplatz.

Kimi Räikkönen (Alfa Romeo) und Sergio Perez (Racing Point) komplettieren die Top Ten.

Ein Trauerspiel liefern beide Williams in der letzten Startreihe ab, George Russell und Robert Kubica fehlen rund 1,6 bzw. drei Sekunden auf die Qualifikation für Q2(!).

Hamilton stellt einen Rekord ein

Für Hamilton ist es die sechste Pole en suite in Melbourne, die insgesamt achte auf dieser Strecke bedeutet einen neuen Rekord: Er zieht mit Ayrton Senna (Imola) und Michael Schumacher (Suzuka) gleich, die ebenfalls auf je einer Strecke acht Poles holen konnten. Schlechte Nachricht für den Briten ist allerdings, dass der Polesetter in den vergangenen Jahren im Albert Park nur selten gewinnen konnte.

Der Abstand zur Konkurrenz lässt Mercedes aber guter Dinge ins Rennen am Sonntag gehen. Sieben Zehntel Vorsprung auf Sebastian Vettel sprechen eine deutliche Sprache.

In Q1 gibt noch Ferrari die Pace vor, wobei Charles Leclerc schneller als Vettel unterwegs ist. Er nimmt Hamilton 26 Tausendstelsekunden ab. Einen Fehler gibt es bei Red Bull, Pierre Gasly wird zu spät auf die Strecke geschickt und kann sich nicht erneut verbessern - folgend kugelt er im ersten Qualifying-Segment raus.

Ricciardo nicht an der Spitze dran

In Q2 dreht sich das Bild, Hamilton kratzt bereits an einer 1:20er-Zeit. Ferrari macht das Nötigste, Sebastian Vettel kann seine Zeit nach einem kleinen Ausritt nicht verbessern und zieht nur als Sechster ins Q3 der besten Zehn ein.

Enttäuschung gibt es für das Heimpublikum, weil mit Daniel Ricciardo der einzige Australier im Feld ebenso knapp ausscheidet wie sein Renault-Teamkollege Nico Hülkenberg - ein Rückschlag für die Franzosen.

Riesiger Abstand zur zweiten Startreihe

In Q3 zeigt sich schließlich jenes Bild, welches die zweite Saisonhälfte 2018 bereits zur Gewohnheit machte: Die Mercedes vorneweg. Hamilton muss sich aber einen harten Kampf mit Teamkollege Valtteri Bottas liefern und fängt den Finnen letztlich nur um 0,112 Sekunden ab, wobei der Brite den entscheidenden Unterschied im letzten Streckenabschnitt herausfährt.

Ferrari wird den Silberpfeilen nicht gefährlich, 0,704 Sekunden Rückstand für Vettel bedeuten Arbeit für die Scuderia. Immerhin distanziert er Max Verstappen, der mit Platz vier andeutet, dass Red Bull auch mit Honda im Heck noch zu den Spitzenteams gehört.

Haas beeindruckt mit den Startplätzen sechs und sieben und holt im Kampf um die Plätze hinter den Top-Teams einen ersten Punktsieg gegen die breite Konkurrenz.

Die Ergebnisse des Qualifyings in Australien >>>

Textquelle: © LAOLA1.at

NBA: Guter Pöltl-Auftritt bei Spurs-Pflichtsieg

Zum Seitenanfang»

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare