Regeländerung nach Ferrari-Betrugsvorwürfen

Aufmacherbild
 

Die FIA gibt eine neue technische Richtlinie für die F1-Saison 2020 bekannt.

Mit einem zusätzlichen Durchflussmengensensor will der Automobil-Dachverband die Benzinnutzung der Fahrzeuge besser überwachen. Die Neuerung soll mögliche Grauzonen im F1-Reglement abdecken und geplante Benzintricks vereiteln.

Derzeit befindet sich ein Sensor im Benzintank. Dieser stellt sicher, dass jeder Bolide den vorgegebenen maximalen Spritverbrauch von 100 Kilogramm pro Stunde zu jeder Zeit einhält. Ein System, welches die Durchflussmenge erhöht oder Benzin zurückhält und nach dem Messpunkt wieder einspeist, ist verboten.

Red Bull und Max Verstappen brachten den Stein mit ihren Betrugsvorwürfen gegen Ferrari beim Grand Prix der USA ins Rollen. (Hier nachlesen >>>)

Textquelle: © LAOLA1.at

Flamengo feiert innerhalb von 24 Stunden den zweiten Titel

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare