Am Stammtisch bei Ogris: Buchautor Michi Hatz

Am Stammtisch bei Ogris: Buchautor Michi Hatz Foto: © GEPA
 

Michael Hatz ist nicht gerade das, was die Experten eine Fußball-Legende nennen. Und dennoch blickt der heute 50-Jährige auf eine formidable Karriere zurück.

Der nahe der Hütteldorfer Pfarrwiese aufgewachsene Wiener bestritt über 200 Liga-Spiele (10 Tore) für den SK Rapid und mehr als 100 Partien für Admira/Wacker zum Ausklang seiner sportlichen Laufbahn.

Hatz war Meister, Cupsieger und Europacupfinalist mit Rapid. Er kam zwischen 1996 und 2000 zu neun Einsätzen im Nationalteam und er war einer der raren heimischen Legionäre in der Serie A. Nach Meistertitel und Europacup-Finale mit Rapid wechselte der verlässliche Verteidiger im Sommer 1996 in die Emilia-Romagna, wo er bei Aufsteiger AC Reggiana drei Saisonen lang die Abwehr verstärkte und anschließend auch noch für den UC Lecce auflief.

Am Stammtisch bei Andy Ogris, moderiert von LAOLA1-Chefredakteur Peter Rietzler, spricht Michael Hatz über seine erfolgreiche Zeit in den 1990er-Jahren beim SK Rapid, über sein aufregendes Debüt im Nationalteam mit einem Assist zu Toni Polsters Rekordtreffer und den Platzverweis.

Neben dem Weg mit den Grün-Weißen ins Europacup-Finale gegen Paris SG erzählt Hatz auch, warum er unter die Buchautoren gegangen ist, wie viel Rapid er noch in seinem Herzen trägt und was ihn aktuell beschäftigt.

Freue dich auf eine emotionale Zeitreise und einen nostalgischen Stammtisch mit Andreas Ogris und Michael Hatz:

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..